• IT-Karriere:
  • Services:

OCZ kündigt günstige SLC-SSD an

Erstes Modell soll 60 GByte Speicher bieten

Mit der Agility EX will OCZ SLC-SSDs günstig anbieten, die langlebiger sein sollen als MLC-Varianten. Den Anfang macht eine SATA-SSD mit 60 GByte Speicherkapazität und einem Indilinx-Controller.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Agility EX ist eine SSD, die auf den teuren Single-Level-Cell-Flashspeicher (SLC) setzt. Sie bietet daher nur eine Speicherkapazität von 60 GByte. 4 GByte braucht die SSD für das interne Wear-Leveling, um die Zuverlässigkeit zu erhöhen.

Stellenmarkt
  1. ADAC e.V., München
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Die SSD kann laut OCZ-Datenblatt Dateien mit bis 255 MByte/s auslesen und mit bis zu 195 MByte/s wieder zurückschreiben. Das ist weniger als bei der hauseigenen MLC-Konkurrenz der Summit-Serie, die 200 MByte/s schafft. Bei typischen Schreibaufgaben kann die Agility EX zudem auf 100 MByte/s einbrechen. Trotzdem soll die Agility EX einer MLC-basierten SSD überlegen sein, so OCZ, auch bei zufälligen Schreibzugriffen. Allerdings nennt der Hersteller keine weiteren Daten.

Angesteuert werden die Flashbausteine von einem Indilinx-Controller, dem 64 MByte als Cache zur Seite stehen. Laut OCZ soll die Agility EX auch bei längerem Einsatz schnell bleiben. Die SSD nutzt den 2,5-Zoll-Formfaktor mit einer Bauhöhe von 9,3 mm. Angeschlossen wird die SSD per SATA-Kabel an das Mainboard.

Der Preis für die SLC-SSD soll bei 399 US-Dollar inklusive einer dreijährigen Garantie liegen. Für diesen Preis bekommt ein Nutzer bereits eine 160 GByte Intel-SSD, die allerdings auf MLC-Speicher setzt. Verglichen mit anderen SLC-SSDs ist das aber günstig. Im deutschen Handel taucht die Agility von OCZ noch nicht auf. Einen Erscheinungstermin nennt OCZ nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 11,99€
  2. 2,62€
  3. 4,21€
  4. 4,32€

Weller500 30. Okt 2009

Mal was generelles zu den SSD Wer nutzt heutzutage das Dumme Win7 und erst recht strunz...

pinguinspruch 27. Aug 2009

Ja, total trivial diese Firmware für SSDs... Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /