Abo
  • Services:
Anzeige

Elektrische Taxis für Tokio

Better Place startet Projekt in Japans Hauptstadt

Das israelische Unternehmen Better Place startet ein neues Pilotprojekt in Tokio: Ab Januar 2010 sollen Elektrotaxis Fahrgäste durch Tokios Zentrum kutschieren. Auch eine Akkuwechselstation soll gebaut werden.

Die Luft von Japans Hauptstadt soll sauberer werden. Deshalb sollen künftig elektrisch betriebene Taxis Passagiere durch Tokio fahren. Das Projekt wird der Elektroauto-Provider Better Place zusammen mit Tokios größtem Taxiunternehmen umsetzen. In Auftrag gegeben wurde es vom Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie und der Agentur für Energie und natürliche Rohstoffe.

Anzeige

E-Taxis im Zentrum der Hauptstadt

Ab Januar kommenden Jahres sollen die ersten Elektrotaxis im Einsatz sein. Zum schnellen Stromtanken werden sie mit auswechselbaren Akkus ausgestattet sein. Eine Wechselstation wird im Zentrum, im Bereich Roppongi Hills entstehen. Dort soll es einen Taxistand geben, an dem die bis zu vier Elektrotaxis stationiert werden.

Ziel des Pilotprojektes sei es, Erfahrungen für den Einsatz von E-Taxis in anderen Ballungsräumen zu gewinnen, erklärte Better Place. Tokio eigene sich dazu besonders gut, weil dort deutlich mehr Taxis unterwegs seien als in vergleichbaren Metropolen wie New York oder Paris.

Schneller Akkuwechsel

Eine erste Akkuwechselstation hat Better Place im Frühjahr in der japanischen Stadt Yokohama vorgestellt. Dort demonstriert das Unternehmen, wie der unter dem Fahrzeug angebrachte Akku automatisch gegen einen vollen ausgetauscht wird. Das soll weniger als anderthalb Minuten dauern. Die Station gehört zu einem auf sechs Monate angelegten Pilotprojekt des japanischen Energieministeriums.


eye home zur Startseite
Größe 04. Sep 2009

New York City ist größer und hat mehr Einwohner (vgl. z.B. Wikipedia).

HabeHady 27. Aug 2009

Da sind aber nur Golfcaddys abgebildet und keine richtigen Autos. Derzeit ist Teslamotors...

dada 27. Aug 2009

Nachtrag hast recht das "an dem die bis zu vier..." hab ich überlesen. Ist aber auch...

puschteblume 27. Aug 2009

Ich kann der Argumentation nicht folgen. Was hat München mit Tokio zu tun? Welche...

ME_Fire 27. Aug 2009

In New York sind die Taxis die meisten schon recht neu und deshalb könnte man im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Sicherheitssysteme Engineering GmbH, Grasbrunn bei München
  2. MT AG, Düsseldorf, Köln, Dortmund, Frankfurt am Main
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. P Smart

    Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor

  2. Fortnite

    574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler

  3. Ericsson

    Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  4. Sieben Touchscreens

    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten

  5. Intellimouse Classic

    Microsofts beliebte Maus kehrt zurück

  6. Investition verdoppelt

    Ford steckt elf Milliarden US-Dollar in Elektroautos

  7. FTTC

    Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom

  8. Win 2

    GPD stellt neues Windows-10-Handheld vor

  9. Smartphone

    Kreditkartenbetrug bei Oneplus-Kunden

  10. Verwaltung

    Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Re: Das war Golem!

    Nikolai | 10:43

  2. Ich lasse mein Datenvolumen zum größten Teil...

    quineloe | 10:42

  3. Re: Gerechtfertigte Klage

    picaschaf | 10:42

  4. Was ein Beitrag...

    Pecker | 10:41

  5. Re: Glaubst du, dass würde anderswo anders ablaufen?

    Charger23 | 10:41


  1. 10:49

  2. 10:34

  3. 10:00

  4. 07:44

  5. 07:29

  6. 07:14

  7. 18:28

  8. 17:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel