Abo
  • Services:

Xbox 360 Elite offiziell 50 Euro günstiger

Pro-Modell läuft nach und nach aus - künftig zwei Xbox-360-Varianten

Gerüchte gab es schon länger, jetzt bestätigt Microsoft: Die Xbox 360 Elite - das Modell mit einer 120 GByte großen Festplatte - kostet ab dem 28. August 2009 rund 250 Euro. Damit ist die Konsole günstiger als die Playstation 3 Slim.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang lag der offizielle Preis der Xbox 360 Elite bei rund 300 Euro. Jetzt gibt Microsoft bekannt, dass ab Freitag, den 28. August 2009, die unverbindliche Preisempfehlung um 50 auf dann 250 Euro gesenkt wird. Kleiner Nachteil: Künftig liegt der Elite aus Kostengründen kein HDMI-Kabel mehr bei. Das Pro-Modell der Xbox 360, das mit einer 60 GByte großen Festplatte ausgerüstet ist, soll nach und nach vom Markt verschwinden.

Stellenmarkt
  1. MT AG, Frankfurt am Main
  2. AGCO GmbH, Marktoberdorf

Damit gibt es künftig zwei Varianten der Xbox 360: das Arcade-Modell ohne Festplatte für rund 200 Euro, sowie die schwarze Elite-Version mit ihrer 120 GByte großen Harddisk. Microsoft sieht das als einen Schritt, mit dem dafür gesorgt werde, dass "Einstiegs- und Premiumlevel ... klar erkennbar" sind.

 

Die Preissenkung ist vor allem eine Antwort auf Sony. Das Unternehmen hatte im Rahmen der Gamescom 2009 in Köln die Playstation 3 Slim angekündigt. Das etwas dünnere Modell kostet gegenüber der bis dahin erhältlichen PS3-Variante rund 100 Euro weniger. Die Slim gibt es nur in einer Variante, die eine 120 GByte große Festplatte eingebaut hat. Im Laden ist sie ab 1. September 2009 für rund 300 Euro erhältlich.

Der Preis der Xbox 360 Elite ist mit 250 Euro zwar günstiger, dafür verfügt die Playstation 3 Slim aber über mehr eingebaute Hardwaremöglichkeiten: So hat sie - anders als die Xbox 360 - etwa einen Blu-ray-Player für hochaufgelöste Spielfilme und einen internen WLAN-Adapter mit an Bord.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 31,99€
  3. 7,77€
  4. 59,99€/69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)

gamer123 29. Apr 2012

ich gebe dir zu 100% recht mit deinen aussagen

~jaja~ 31. Aug 2009

Konsolerotrottel schon. Klügere Köpfe haben auch am PC keine Probleme.

moepus 29. Aug 2009

ja, geht. man braucht dafuer nur das entsprechende kabel, also vga oder hdmi + dvi...

Atzenbasher 27. Aug 2009

Du hast doch eindeutig gesagt, "Ist es nicht eigentlich egal, wieviel die Geräte unter...

rrrrrrrrrrrrrrrr 27. Aug 2009

deshalb sollte die ps3 auch preiswerter sein in deutschland. das lohnniveau ist sehr...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /