Abo
  • Services:

Viewsonic WPG-350 - WLAN-Gateway für Projektoren

Gerät mit VGA-Port, aber ohne digitalen Ausgang

Viewsonic hat mit dem WPG-350 ein WLAN-Gateway für Projektoren vorgestellt. Damit lassen sich Präsentationen drahtlos vom Notebook per WLAN an einen beliebigen Projektor senden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das WLAN-Gateway WPG-350 unterstützt WLAN nach 802.11b/g/n samt WiFi protection setup (WPS) und besitzt einen VGA-Anschluss für Beamer und Displays. Ein DVI-, HDMI- oder Displayport-Anschluss fehlt. Per VGA kann das Gerät maximal eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln anzeigen. Auch ein Audioausgang (3,5-mm-Klinke) ist integriert.

Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn

Die Geschwindigkeit soll dabei ausreichen, um Videos in 1080p zu übertragen, auch wenn entsprechende Auflösungen gar nicht ausgegeben werden können.

Bis zu vier Präsentatoren können sich gleichzeitig mit dem WLAN-Gateway verbinden. Dazu benötigen sie allerdings spezielle Treiber, die direkt vom Gerät heruntergeladen werden können und für Windows sowie MacOS X zur Verfügung stehen.

Der WPG-350 wird laut Viewsonic ab sofort für 199 US-Dollar verkauft. Preise für Europa nannte der Hersteller noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. bei Caseking kaufen
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Irgendjemand 28. Aug 2009

Wieso baut nicht mal jemand einen Beamer mit eigenem WLAN-Interface der selbst auf...

Lukas M 27. Aug 2009

Mich würde interessieren, wie es da mit der Signalverzögerung aussieht? Hatte bei eine...

Beamer 27. Aug 2009

LowCost-Beamer haben nach wie vor VGA drin, was für die max. 1280er Auflösung doch auch...

Viewsonic 27. Aug 2009

€ 199,- ist doch klar...

davoron 27. Aug 2009

Mich würde mal interessieren wie so ein Gerät arbeitet. Ist da ein kleiner Powerpoint...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /