• IT-Karriere:
  • Services:

Medion The Touch - Blu-ray und Multitouch fürs Wohnzimmer

Als dritte Steuermöglichkeit bietet das X9613 eine Multimediabar unterhalb des Displays. Auffallendstes Merkmal ist ein Lautstärkeregler in Form eines runden Drehknopfs, wie er von Hi-Fi-Verstärkern bekannt ist. Er soll den Multimediaanspruch unterstreichen. Allerdings macht er im Vergleich zu schwergängigen und massiven Lautstärkereglern einen eher billigen Eindruck. Weitere berührungsempfindliche Elemente sind für die Multimediasteuerung vorgesehen. Die einzelnen Berührungsflächen leuchten zur besseren Erkennung auf, ein Annäherungssensor schaltet sie bei Bedarf ein. Solange kein Nutzer in der Nähe ist, bleibt die Multimediabar also schwarz.

Stellenmarkt
  1. SEITENBAU GmbH, Konstanz
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Zusätzlich bietet die Multimediabar ein kleines, berührungsempfindliches 3,5-Zoll-Display in der Mitte. Es stellt Informationen des Rechners mit Microsofts Sideshow-Technik bereit, die PC-Hersteller nur selten nutzen. So soll der Nutzer etwa seinen Facebook-Account abrufen oder das Wetter überprüfen können, ohne auf den Rechner selbst zugreifen zu müssen.

Ein Fingerabdruckleser an der linken Seite dient der Benutzerverwaltung. Einzelne Mitglieder des Haushalts können so immer mit ihren Einstellungen am X9613 arbeiten.

Natürlich lässt sich Medions Wohnzimmercomputer auch mit einer Tastatur bedienen. Eine drahtlose Tastatur mit Touchpad wird dem Gerät beigelegt. Um weitere externe Geräte anzuschließen, gibt es drei USB-Anschlüsse, einen eSATA-Anschluss, einen ExpressCard/54-Schacht, Bluetooth 2.1 und einen GbE-Netzwerkanschluss. Alternativ kann das X9613 auch an ein WLAN angebunden werden. Laut Hersteller wird auch 802.11n-Draft unterstützt. Für Bildübertragungen an oder von anderen Geräten stehen ein HDMI-Eingang, eine Euro-SCART-Buchse und je ein VGA-Eingang und -Ausgang bereit. Zur Ausgabe von Audiomaterial gibt es Line-In und Line-Out sowie einen S/P-DIF-Ausgang. Auch über HDMI können Audiosignale an einen Verstärker weitergeleitet werden. Für Fotos steht ein SD-Karten-Leser an der Seite zur Verfügung. Zur Ausstattung gehören auch eine Webcam, zwei integrierte Lautsprecher und ein Subwoofer im Inneren des Gerätes.

Medion plant, die bereits vorhandenen Geräte dem Publikum auf der IFA 2009 vorzustellen, die vom 4. bis 9. September 2009 in Berlin stattfinden wird. Allerdings steht noch Arbeit an der Software aus, so dass eventuell noch nicht alles funktionieren wird. Die Geräte sollen zum Marktstart von Windows 7 Ende Oktober auf den Markt kommen. Genug Zeit also, die Software zu verbessern und zu erweitern. Die Preise liegen je nach Konfiguration zwischen 1.500 und 2.000 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Medion The Touch - Blu-ray und Multitouch fürs Wohnzimmer
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Super Mario 3D All-Stars für 44,99€, Animal Crossing: New Horizons für 49,99€, Luigi's...
  2. (u. a. Bluetooth-In-Ears von Soundpets ab 13,99€, Samsung Galaxy S20 5G 12GB RAM 128GB 6,2 Zoll...
  3. (u. a. Samsung Portable SSD T5 1TB für 111€, LG 65NANO816NA 65 Zoll NanoCell inkl. LG PL7 XBOOM...
  4. (u. a. bis zu 20% auf Notebooks, bis zu 15% auf Monitore, bis zu 25% auf Zubehör)

A.Bundy 28. Aug 2009

Weil Steve kein Idiot ist und genau weiss, dass User keine Lust haben ein in etwa 80 Grad...

MediCleaner 27. Aug 2009

Ne, aber ne 1000'er Packung Gummihandschuhe. =)

Johannes... 27. Aug 2009

Wer das Gerät mal von allen Seiten sehen möchte, für den habe ein ich Hands-On Video zum...

moeper 27. Aug 2009

Eine vernünftige Medienanlage kostet mindestens 5k, alles andere ist Spielzeug. Ich...

Sosohoho 27. Aug 2009

Fürs Wohnzimmer aber kein Fernseherersatz? Was denn sonst? Willst Du zwei Displays...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Action-Rollenspiel Assassins's Creed Valhalla vor, das Spieler als Wikinger nach England schickt.

Assassin's Creed Valhalla - Fazit Video aufrufen
Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira
  2. Sicherheitslücke 28 Antivirenprogramme konnten sich selbst zerstören

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


      •  /