Abo
  • Services:

Adobe Photoshop nach Schlankheitskur schneller starten

Adobe Photoshop Speedup deaktiviert Module

Mit einer kostenlosen Software sollen die Windows-Versionen von Adobe Photoshop 3 bis CS4 entschlackt werden und danach deutlich schneller starten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das kostenlose "Adobe Photoshop Speedup" kann festlegen, welche Plug-ins zum Start der Grafikanwendung mitgeladen werden sollen. Zusätzliche Geschwindigkeitsgewinne verspricht der Ausschluss von Schriften, Voreinstellungen und dem maximalen Speicherverbrauch des Programms.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Die größte Zeitersparnis sollen deaktivierte Plug-ins ermöglichen. Adobe Photoshop Speedup listet zum Programmstart alle vorhandenen Zusatzmodule. Der Nutzer kann diese Liste verändern und so festlegen, welches Plug-in beim Photoshop-Start immer mitgeladen wird.

Mit dem Restore-Schalter können sämtliche Änderungen wieder rückgängig gemacht werden. Adobe Photoshop Speedup ist nur rund 300 KByte groß, muss nicht installiert, sondern nur ausgepackt werden und läuft nach Herstellerangaben ab der Version 3 bis hin zur aktuellen CS4 zusammen. Unter anderem ist Deutsch als Interface-Sprache integriert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

OnlineGamer 27. Aug 2009

Du bist ne Labertante! Sag doch mal eine Alternative!

Mr Niceguy 27. Aug 2009

Es reduzierte die Startgeschwindigkeit meines Photoshop CS (8.0.1) von 20 Sekunden auf 5...

Der Kaiser! 27. Aug 2009

Gibt dafür die Freeware Adobe Reader SpeedUp*. *http://software.bootblock.co.uk/?id...

Himmerlarschund... 27. Aug 2009

Herzlich Willkommen Maß aller Dinge. Schön, dass du uns hier im Golem-Forum mit deiner...

Locutus 27. Aug 2009

Photoshop CS4 64bit startet in 7 sek. beim ersten mal und in 2-3 beim folgenden mal. Das...


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mobilität Überrollt von Autos
  2. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  3. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

    •  /