Abo
  • Services:

Screencast-Software Camtasia für MacOS X erschienen

Software erstellt hochauflösende Videos direkt vom Bildschirm

Die Screencast-Software Camtasia war bislang nur für Windows erhältlich. Nun hat Techsmith auch eine Version für den Mac vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Camtasia können Bildschirmfilme aufgezeichnet, nachbearbeitet und veröffentlicht werden. Das Programm erstellt auf Wunsch hochauflösende Videos für die Offlinedistribution auf Datenträgern, für Webanwendungen im Flash-Format oder auch kleinere Versionen für Youtube und für Apples iPod-Linie.

Stellenmarkt
  1. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  2. natGAS Aktiengesellschaft, Potsdam

"Camtasia for Mac" zeichnet sich besonders durch die Weiterverarbeitungsfunktionen aus. Die aufgenommenen Videos können geschnitten, neu vertont sowie mit Übergängen und Webcamvideos versehen werden. Mit Hilfe einer zuschaltbaren Zoomfunktion wird nur der relevante Bildschirmausschnitt gefilmt.

Die aus der Windows-Version bekannte Funktion, die den Bildschirm rund um den Mauszeiger dimmt, fehlt in der Mac-Version. Mit Textboxen, Pfeilen und Sprechblasen kann das Video noch um Hinweise ergänzt werden, die es dem Betrachter erleichtern, dem Sprecher zu folgen.

Mit Screencasts können die Softwareschulung erleichtert, Programmdemonstrationen für Marketingzwecke erstellt und Fehlerbeschreibungen besser visualiert werden. Das Programm richtet sich deshalb auch an zahlreiche Zielgruppen angefangen von Trainern über Programmierer bis hin zu Vertriebsmitarbeitern und Lehrern.

Das mit Camtasia erzeugte Videomaterial kann auf der Techsmith-Website Screencast.com veröffentlicht, auf CD oder DVD gebrannt oder über Flash- und Quicktime-Filme auf der eigenen Website veröffentlicht werden. Eine Exportfunktion für diverse iPods und das iPhone ist ebenfalls vorhanden.

Der Screencast.com-Hostingservice steht jedem Nutzer von Camtasia offen. Im Preis sind 2 GByte Speicherplatz und monatlich 2 GByte Übertragungsvolumen enthalten. Alternativ kann direkt von Camtasia aus das Video auf Youtube veröffentlicht werden. Camtasia läuft unter MacOS X ab 10.5.6 sowie unter Snow Leopard.

Zum Start bietet Techsmith Camtasia für den Mac zum Preis von rund 100 US-Dollar an. Das Angebot gilt bis Jahresende 2009. Eine kostenlose Testversion für 30 Tage steht zum Download bereit. Nach Ablauf der Einführungsphase soll das Programm rund 150 US-Dollar kosten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€

SierraX 28. Aug 2009

Auch wenns scheinbar keinen so wirklich interessiert! Camtasia bietet an, die...

Sacht ma.... 27. Aug 2009

Wo stand den dass überhaupt, das es die erste Software für den Mac sei?


Folgen Sie uns
       


Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neues Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
    Live-Linux
    Knoppix 8.3 mit Docker

    Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
    Ein Bericht von Klaus Knopper


      K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
      K-Byte
      Byton fährt ein irres Tempo

      Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
      Ein Bericht von Dirk Kunde

      1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
      2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
      3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

        •  /