Abo
  • Services:

Fraunhofer Institut baut Spracherkennung in Second Life ein

Demo-Getränkeroboter per Telefon bedienbar

Als Experiment haben Forscher des Fraunhofer Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung eine hauseigene Programmierschnittstelle in Second Life eingebaut. Sie waren dann in der Lage, ihren Avatar per Telefon zu steuern.

Artikel veröffentlicht am ,

Es ist gar nicht so schwierig, Sprachsteuerung in beliebige Anwendungen zu integrieren - sagen jedenfalls die Forscher des Fraunhofer Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung in Stuttgart. Um ihre These zu beweisen, haben sie innerhalb weniger Tage ein intern entwickeltes Spracherkennungssystem "Fraunhofer Voice Control API" in die virtuelle Welt Second Life eingebaut. Jetzt servieren Roboter auf der Dachterrasse eines Hochhauses Getränke - der User bestellt seinen virtuellen Cocktail per Telefon. Das API wird wie ein Webservice angesprochen und überträgt dann die Kontrolle über das Sprachdialogsystem an das Anwendungsprogramm.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Ein weiteres Experiment in Second Life: Der Benutzer setzt sich auf einen Industrie-Montage-Stuhl und wählt eine eingeblendete Telefonnummer. Anschließend kann er den Stuhl per Sprache steuern und so Aktionen auslösen. "Wir wollten damit zeigen, wie einfach und schnell Spracherkennung heutzutage in bestehende Anwendungen integriert werden kann", sagte Daniel Wimpff, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer IPA. "Die Entwicklung der Demonstratoren beanspruchte nur wenige Tage."

Die virtuelle Fabrikwelt ist öffentlich zugänglich, so dass sich Interessierte nach Installation der Clientsoftware von Second Life darin umschauen können. Für die Exponate mit Spracherkennung ist jeweils eine Telefonnummer zum Festnetztarif erreichbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 35,99€
  2. (-82%) 8,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  4. 5,99€

spanther 28. Aug 2009

Ähm? Immerhin ist es ein Weltweit groß anerkanntes Institut! Und nicht nur das, auch...

plurey 27. Aug 2009

Ich habe SL nur als Medienhype mitbekommen. Alle schreiben darüber, also muss es gut...


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

      •  /