Abo
  • Services:
Anzeige

GSM per Distributed Computing hacken

Neues Projekt von Sicherheitsforscher Karsten Nohl

Sicherheitsforscher Karsten Nohl will die GSM-Verschlüsselung in einem Distributed-Computing-Projekt knacken. Damit will er die Netzbetreiber auch dazu bringen, ein 15 Jahre altes Sicherheitsloch zu schließen.

Ein Open-Source-Distributed-Computing-Projekt soll die GSM-Verschlüsselung A5/1 knacken. Das berichtet Cnet. Angekündigt hat Nohl das Projekt demnach bereits auf der Konferenz Hacking at Random 2009 in den Niederlanden, die Mitte August stattgefunden hat. Die Folien zu seinem Vortrag gibt es als PDF zum Download.

Anzeige

Mittels einer Software sollen die geheimen Schlüssel berechnet werden. Nohl will diese dann als Codebuch veröffentlichen, mit dem sich Gespräche entschlüsseln und SMS sowie andere Daten ausspionieren ließen. 80 Hochleistungsrechner bräuchten für einen Brute-Force-Angriff auf A5/1 etwa drei Monate. 160 Computer könnten hingegen in ein bis anderthalb Monaten die nötigen Rainbow Tables berechnen. Nohls Software setzt dabei auf moderne Techniken, um den Grafikprozessor für die Berechnungen mitzunutzen.

Laut Nohl werden keine neuen Sicherheitslücken geschaffen. Vielmehr gehe es darum, eine Sicherheitslücke bekanntzumachen, die laut Nohl schon 15 Jahre existiert. Sie soll auch aktiv ausgenutzt werden, dafür gebe es kommerzielle Tools, so Nohl.

Den Netzbetreibern empfiehlt Nohl, entweder die Verschlüsselung umzustellen oder Telefonate direkt über UMTS laufen zu lassen, das bereits eine stärkere Verschlüsselung nutzt. So lange sollten Anwender auf Verschlüsselungssoftware setzen. Organisationen wie Amnesty International und Greenpeace praktizieren dies laut Nohl bereits. Das funktioniert aber nur, wenn beide Gesprächspartner die Software haben.

Schon 2008 hatte eine Gruppe versucht, die GSM-Verschlüsselung zu knacken.


eye home zur Startseite
copacobana 21. Jan 2010

Leider muss ich heise hierbei auf einen Fehler hinweisen. COPACOBANA ein FPGA Cluster aus...

tCfkaDA 27. Aug 2009

Die jeweiligen Clients der einzelnen Projekte müssen das unterstützen.

Abhörer 27. Aug 2009

Bei manchem entsteht das Gefühl schon, wenn Sie in einem überfülltem öffentlichen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. PHOENIX CONTACT Software GmbH, Lemgo
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€
  2. 2099,99€ statt 2399,99€ bei razerzone.com
  3. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Vorkasse bei Tesla

    SP1D3RM4N | 22:40

  2. Re: Mach 5 <--> 43.000 km/h (Mach 35)

    Eheran | 22:38

  3. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    ChMu | 22:36

  4. Re: Ohne Infrastruktur sinnlos

    ChMu | 22:29

  5. Re: Bitte exakt schreiben!

    bombinho | 22:23


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel