Surfer haben Rechte

Portale sollen Verbraucher über Rechte und Gefahren aufklären

Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner hat zwei neue Portale vorgestellt, die den Verbraucherschutz im Internet verbessern und die Nutzer über ihre Rechte und Gefahren aufklären: "Verbraucher sicher online" und "Surfer haben Rechte".

Artikel veröffentlicht am ,

Was ist bei einer Banküberweisung im Internet zu beachten? Was sind Cookies? Wann verstößt man bei Tauschbörsen gegen Urheberrechte? - und: Welche Rechte haben Nutzer im Netz? Auf diese Fragen sollen die beiden neuen Internetportale Verbraucher sicher online und Surfer haben Rechte Antwort geben. Beide wurden heute von Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. Java and C++ Software Developer (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Produktmanager (gn) für digitales Gebäudeschadenmanagement
    Property Expert GmbH, Langenfeld (Rheinland)
Detailsuche

"Das Internet eröffnet unzählige Möglichkeiten, die von immer mehr Menschen genutzt werden. Die Nutzer sind sich dabei oft der Gefahren nicht bewusst - oder sie kennen die Gefahren, wissen aber nicht, wie sie sich schützen sollen", erläutert die Ministerin die Intention hinter den Portalen. Sie sind Teil der Kompetenzoffensive Digitale Welt, mit der das Verbraucherschutzministerium alle Verbraucher zielgruppengerecht über den sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit dem Netz informieren will.

"Verbraucher sicher online" soll Informationen zur sicheren Computer- und Internetnutzung aus einer Hand bieten. Entwickelt wurde das Portal von der Technischen Universität Berlin. Es umfasst unter anderem Anleitungen zur sicheren Einrichtung des E-Mail-Programms, zur Änderung der Passwörter und zum Schutz vor Cookies. Zudem gibt es Tipps zur Verwendung digitaler Inhalte, beispielsweise zur Frage, wie gekaufte Musik so umgewandelt werden kann, dass sie auf MP3-Spielern abspielbar ist und was dabei erlaubt ist.

Das von der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) entwickelte Portal "Surfer haben Rechte" soll helfen, die Rechte von Verbrauchern durchzusetzen und Rechtsmissbrauch aufzuspüren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ka_zu 26. Aug 2009

er hat aber gesagt: "in deN ersten.." und nicht "in deM ersten.." naja, jedenfalls...

_mir.fällt.im... 26. Aug 2009

Zwar habe ich die Seiten noch nicht durchstöbert und habe das auch nicht vor, doch stelle...

Der Forenkönig 26. Aug 2009

Das Internet ist ein rechtsfreier Raum, da herrscht Anarchie!

_Warscheinlichk... 26. Aug 2009

Wie hoch ist die Warscheinlichkeit das sich ein Politiker(speziel einer von der C($x)U...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /