Abo
  • IT-Karriere:

Photoline 15.5 erhält neuen Vektoreditor

Vollbildvorschau arbeitet schneller als bisher

Die Bildbearbeitungssoftware Photoline ist in der Version 15.5 erschienen. Als wesentliche Neuerung gibt es einen neuen Vektoreditor und eine deutlich beschleunigte Vorschaufunktion. Einige Programmdialoge wurden überarbeitet, um die Bedienung der Software zu vereinfachen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neu gestaltete Vektoreditor in Photoline 15.5 verspricht, dass sich Vektorgrafiken einfacher erstellen sowie bearbeiten lassen, als es in den Vorversionen der Fall war. Hand angelegt wurde außerdem an die Vollbildvorschau, die bei einer Vielzahl an Funktionen in Echtzeit arbeitet. Ansonsten wird die Vorschau abhängig von Bildgröße, Komplexität der Berechnung sowie Geschwindigkeit des verwendeten Systems zügiger als bisher berechnet, heißt es vom Hersteller.

Stellenmarkt
  1. MACH AG, Berlin, Lübeck
  2. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin

Der PSD-Import liest neuerdings Ebeneneffekte besser ein, während der PSD-Export nun auch Ebenenintensität und Anzeigemodus berücksichtigt. Beim Skalieren einer Ebene oder eines Dokuments gibt es die Möglichkeit, die Auflösungsoption zu verändern. Damit können Bilder und Dokumente einfacher für eine andere Druckauflösung umgerechnet werden.

Der Dialog zur Histogrammkorrektur wurde neu gestaltet und soll mehr Anwendungsmöglichkeiten bieten. Zudem kann in Textebenen nun mit der Tastenkombination Umschalt+Return ein weicher Zeilenumbruch eingefügt werden. Verbesserungen gab es bei den Hilfslinienfunktionen, beim Tabulatordialog für Texte sowie beim Bearbeiten von Dateien.

Photoline 15.5 steht für die Plattformen Windows und MacOS zum Preis von 59 Euro bereit. 30 Tage lang kann die Software ausprobiert werden, die einige Funktionseinschränkungen aufweist. Beim Abspeichern von Gif-Bildern erscheint immer ein Demo-Schriftzug. Nach den 30 Tagen kann die Software weiter verwendet werden, allerdings deaktiviert sich dann die Gif-Speicherfunktion und Tiff-Bilder werden nur unkomprimiert gespeichert.

Nutzer von Photoline 15 können gratis auf die neue Version wechseln. Wer eine ältere Photoline-Version einsetzt, erhält für 29 Euro ein Upgrade.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /