Abo
  • Services:

Photoline 15.5 erhält neuen Vektoreditor

Vollbildvorschau arbeitet schneller als bisher

Die Bildbearbeitungssoftware Photoline ist in der Version 15.5 erschienen. Als wesentliche Neuerung gibt es einen neuen Vektoreditor und eine deutlich beschleunigte Vorschaufunktion. Einige Programmdialoge wurden überarbeitet, um die Bedienung der Software zu vereinfachen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neu gestaltete Vektoreditor in Photoline 15.5 verspricht, dass sich Vektorgrafiken einfacher erstellen sowie bearbeiten lassen, als es in den Vorversionen der Fall war. Hand angelegt wurde außerdem an die Vollbildvorschau, die bei einer Vielzahl an Funktionen in Echtzeit arbeitet. Ansonsten wird die Vorschau abhängig von Bildgröße, Komplexität der Berechnung sowie Geschwindigkeit des verwendeten Systems zügiger als bisher berechnet, heißt es vom Hersteller.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg / Martinsried bei München

Der PSD-Import liest neuerdings Ebeneneffekte besser ein, während der PSD-Export nun auch Ebenenintensität und Anzeigemodus berücksichtigt. Beim Skalieren einer Ebene oder eines Dokuments gibt es die Möglichkeit, die Auflösungsoption zu verändern. Damit können Bilder und Dokumente einfacher für eine andere Druckauflösung umgerechnet werden.

Der Dialog zur Histogrammkorrektur wurde neu gestaltet und soll mehr Anwendungsmöglichkeiten bieten. Zudem kann in Textebenen nun mit der Tastenkombination Umschalt+Return ein weicher Zeilenumbruch eingefügt werden. Verbesserungen gab es bei den Hilfslinienfunktionen, beim Tabulatordialog für Texte sowie beim Bearbeiten von Dateien.

Photoline 15.5 steht für die Plattformen Windows und MacOS zum Preis von 59 Euro bereit. 30 Tage lang kann die Software ausprobiert werden, die einige Funktionseinschränkungen aufweist. Beim Abspeichern von Gif-Bildern erscheint immer ein Demo-Schriftzug. Nach den 30 Tagen kann die Software weiter verwendet werden, allerdings deaktiviert sich dann die Gif-Speicherfunktion und Tiff-Bilder werden nur unkomprimiert gespeichert.

Nutzer von Photoline 15 können gratis auf die neue Version wechseln. Wer eine ältere Photoline-Version einsetzt, erhält für 29 Euro ein Upgrade.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)

Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

    •  /