• IT-Karriere:
  • Services:

Photoline 15.5 erhält neuen Vektoreditor

Vollbildvorschau arbeitet schneller als bisher

Die Bildbearbeitungssoftware Photoline ist in der Version 15.5 erschienen. Als wesentliche Neuerung gibt es einen neuen Vektoreditor und eine deutlich beschleunigte Vorschaufunktion. Einige Programmdialoge wurden überarbeitet, um die Bedienung der Software zu vereinfachen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neu gestaltete Vektoreditor in Photoline 15.5 verspricht, dass sich Vektorgrafiken einfacher erstellen sowie bearbeiten lassen, als es in den Vorversionen der Fall war. Hand angelegt wurde außerdem an die Vollbildvorschau, die bei einer Vielzahl an Funktionen in Echtzeit arbeitet. Ansonsten wird die Vorschau abhängig von Bildgröße, Komplexität der Berechnung sowie Geschwindigkeit des verwendeten Systems zügiger als bisher berechnet, heißt es vom Hersteller.

Stellenmarkt
  1. SWK-NOVATEC GmbH, Karlsruhe
  2. WAREMA Renkhoff SE, Marktheidenfeld (Großraum Würzburg)

Der PSD-Import liest neuerdings Ebeneneffekte besser ein, während der PSD-Export nun auch Ebenenintensität und Anzeigemodus berücksichtigt. Beim Skalieren einer Ebene oder eines Dokuments gibt es die Möglichkeit, die Auflösungsoption zu verändern. Damit können Bilder und Dokumente einfacher für eine andere Druckauflösung umgerechnet werden.

Der Dialog zur Histogrammkorrektur wurde neu gestaltet und soll mehr Anwendungsmöglichkeiten bieten. Zudem kann in Textebenen nun mit der Tastenkombination Umschalt+Return ein weicher Zeilenumbruch eingefügt werden. Verbesserungen gab es bei den Hilfslinienfunktionen, beim Tabulatordialog für Texte sowie beim Bearbeiten von Dateien.

Photoline 15.5 steht für die Plattformen Windows und MacOS zum Preis von 59 Euro bereit. 30 Tage lang kann die Software ausprobiert werden, die einige Funktionseinschränkungen aufweist. Beim Abspeichern von Gif-Bildern erscheint immer ein Demo-Schriftzug. Nach den 30 Tagen kann die Software weiter verwendet werden, allerdings deaktiviert sich dann die Gif-Speicherfunktion und Tiff-Bilder werden nur unkomprimiert gespeichert.

Nutzer von Photoline 15 können gratis auf die neue Version wechseln. Wer eine ältere Photoline-Version einsetzt, erhält für 29 Euro ein Upgrade.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)

Folgen Sie uns
       


Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

Razer Book 13 im Test: Razer wird erwachsen
Razer Book 13 im Test
Razer wird erwachsen

Nicht Lenovo, Dell oder HP: Anfang 2021 baut Razer das zunächst beste Notebook fürs Büro. Wer hätte das gedacht? Wir nicht.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. True Wireless Razer bringt drahtlose Kopfhörer mit ANC für 210 Euro
  2. Razer Book 13 Laptop für Produktive
  3. Razer Ein Stuhl für Gamer - aber nicht für alle

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

    •  /