Clearsure - Fujitsu löscht Daten von ausgeschalteten PCs

Lifebook S8390 verfügt über spezielles Kommunikationsmodul für PHS-Netze

Fujitsu bringt mit dem Lifebook S8390 ein Notebook mit Clearsure-Technik auf den Markt. Sie erlaubt es, im Falle von Verlust oder Diebstahl die Daten auf der Festplatte des Rechners aus der Ferne unbrauchbar zu machen; selbst dann, wenn das Gerät heruntergefahren wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Lifebook S8390 verfügt für Clearsure über ein spezielles Kommunikationsmodul für das im asiatischen Raum verbreitete Personal-Handyphone-System (PHS). So lange das Notebook in der Reichweite des von Willcom betriebenen PHS-Systems ist, können Nutzer das Booten des Notebooks aus der Ferne blockieren oder die Daten auf den Geräten unbrauchbar machen.

Stellenmarkt
  1. Senior Projektleiter - Connected Car (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. Information Security Experts (m/w/d)
    Allianz ONE - Business Solutions GmbH, Unterföhring, Stuttgart
Detailsuche

PHS ähnelt dem hierzulande gebräuchlichen DECT-System, mit der Möglichkeit, Gespräche von einer Basisstation an die nächste zu übergeben. Die Basisstationen arbeiten mit maximal 500 mW Sendeleistung. Willcom hat auf dieser Basis ein Netz aufgebaut, das über 90 Prozent Japans abdeckt.

Die Daten auf der Festplatte des Lifebook S8390 liegen verschlüsselt vor. Um sie unbrauchbar zu machen, können Kunden über Fujitsus Server ein Löschkommando an ihr Gerät schicken, woraufhin auf diesem der entsprechende Schlüssel gelöscht wird. Die Daten auf der Festplatte werden damit unbrauchbar. Alternativ kann der Rechner mit dem Kommando "PC Lock" auch gesperrt und weiteres Booten verhindert werden.

Das Ganze soll auch dann funktionieren, wenn das Notebook heruntergefahren wurde, denn Clearsure arbeitet unabhängig vom Betriebssystem und das entsprechende Kommunikationsmodul bleibt auch bei ausgeschaltetem Rechner im Stand-by-Modus. Der Stromverbrauch dabei soll minimal sein, so dass der Stand-by-Modus über lange Zeit gehalten werden kann, verspricht Fujitsu, ohne konkrete Zahlen zu nennen.

Golem Karrierewelt
  1. Implementing Cisco Enterprise Wireless Networks (ENWLSI): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.-14.10.2022, virtuell
  2. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Notebook kommt mit Core 2 Duo P8700 (2,53 GHz) oder Celeron 900 (2,2 GHz), 1 GByte RAM und einem 13,3-Zoll-Display (1.280 x 800 Pixel), verfügt über eine 160 GByte große Festplatte und soll mit einer Akkuladung 10,5 Stunden durchhalten.

Fujitsu will das Lifebook S8390 mit Clearsure ab September 2009 ausschließlich in Japan zu Preisen ab etwa 1.600 Euro anbieten. Der Dienst Clearsure kostet etwa 40 Euro im Jahr und ist im ersten Jahr kostenlos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streit mit Magnus Carlsen
Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
Artikel
  1. Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
    Airpods Pro 2 im Test
    Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

    Mit sinnvollen Änderungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. Vodafone und Telekom: Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest
    Vodafone und Telekom
    Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest

    Die Telekom liegt beim Datenvolumen klar vor Vodafone. Es gab in diesem Jahr besonders viel Roaming durch ausländische Netze.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /