Yahoo kauft eines der größten arabischen Internetportale

Maktoob hat 16,5 Millionen Nutzer im Monat

Yahoo erwirbt das führende arabische Internetportal Maktoob. Der Kaufpreis soll nach inoffiziellen Angaben bei 85 Millionen US-Dollar liegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Yahoo übernimmt Maktoob, eines der größten Internetportale im arabischen Raum. Die Firma wurde im Jahr 2000 in Jordanien von Andersen Consulting gegründet und bietet Webmail, News und Finanzinformationen und unter As7ab Maktoob ein soziales Netzwerk für derzeit 16,5 Millionen Nutzer im Monat. Nach Angaben des Unternehmens beträgt der jährliche Zuwachs 30 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Java-Entwickler (m/w/d) als Chapter Lead Dev Engineering
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  2. Teamleiter IT-Infrastruktur (m/w/d)
    CARAT Systementwicklungs- und Marketing GmbH & Co. KG, Mannheim
Detailsuche

Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Nach Informationen des Magazins Techcrunch handelt es sich mit 85 Millionen US-Dollar um die größte Übernahme, die Yahoo-Chefin Carol Bartz bislang getätigt hat.

Monatlich hat Yahoo im Nahen Osten und Nordafrika bereits 44 Millionen Nutzer, sagte Keith Nilsson, Senior Vice President für International Emerging Markets. "Wir gehen davon aus, dass der Höhenflug des dortigen Marktes erst begonnen hat, die Internetverbreitung sich beschleunigen wird, und in den nächsten Jahren mehr Nutzer und werbetreibende Unternehmen hinzukommen. Daher planen wir weiter in der Region zu investieren", sagte er. Weniger als 50 Millionen der weltweit 320 Millionen arabischsprachigen Menschen sind online.

Abraaj Capital, ein Private-Equity-Unternehmen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, kaufte 2005 eine 40-prozentige Beteiligung an Maktoob, womit die Firma auf 10 Millionen Dollar bewertet wurde. 2007 stieg Abraaj Capital wieder aus der Firma aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Victorian Big Battery
Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
Artikel
  1. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

  2. Android: Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung
    Android
    Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung

    Für seinen ersten eigenen Smartphone-Chip liefert Google ausschließlich Erwartbares und dämpft damit sämtliche Hoffnungen an besseren Support und gute Linux-Treiber.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

  3. Apple-Tastatur: Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich
    Apple-Tastatur
    Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich

    Apple verkauft das Magic Keyboard mit Fingerabdruckscanner Touch ID nun auch einzeln - mit und ohne Ziffernblock.

achmed the... 26. Aug 2009

so wirds gemacht! hat bei bush doch auch funktioniert :P



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /