• IT-Karriere:
  • Services:

Yahoo kauft eines der größten arabischen Internetportale

Maktoob hat 16,5 Millionen Nutzer im Monat

Yahoo erwirbt das führende arabische Internetportal Maktoob. Der Kaufpreis soll nach inoffiziellen Angaben bei 85 Millionen US-Dollar liegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Yahoo übernimmt Maktoob, eines der größten Internetportale im arabischen Raum. Die Firma wurde im Jahr 2000 in Jordanien von Andersen Consulting gegründet und bietet Webmail, News und Finanzinformationen und unter As7ab Maktoob ein soziales Netzwerk für derzeit 16,5 Millionen Nutzer im Monat. Nach Angaben des Unternehmens beträgt der jährliche Zuwachs 30 Prozent.

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. ERAMON GmbH, Raum Augsburg

Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Nach Informationen des Magazins Techcrunch handelt es sich mit 85 Millionen US-Dollar um die größte Übernahme, die Yahoo-Chefin Carol Bartz bislang getätigt hat.

Monatlich hat Yahoo im Nahen Osten und Nordafrika bereits 44 Millionen Nutzer, sagte Keith Nilsson, Senior Vice President für International Emerging Markets. "Wir gehen davon aus, dass der Höhenflug des dortigen Marktes erst begonnen hat, die Internetverbreitung sich beschleunigen wird, und in den nächsten Jahren mehr Nutzer und werbetreibende Unternehmen hinzukommen. Daher planen wir weiter in der Region zu investieren", sagte er. Weniger als 50 Millionen der weltweit 320 Millionen arabischsprachigen Menschen sind online.

Abraaj Capital, ein Private-Equity-Unternehmen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, kaufte 2005 eine 40-prozentige Beteiligung an Maktoob, womit die Firma auf 10 Millionen Dollar bewertet wurde. 2007 stieg Abraaj Capital wieder aus der Firma aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. (-20%) 11,99€
  3. (-53%) 13,99€
  4. (-43%) 15,99€

achmed the... 26. Aug 2009

so wirds gemacht! hat bei bush doch auch funktioniert :P


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /