Abo
  • Services:

Yahoo kauft eines der größten arabischen Internetportale

Maktoob hat 16,5 Millionen Nutzer im Monat

Yahoo erwirbt das führende arabische Internetportal Maktoob. Der Kaufpreis soll nach inoffiziellen Angaben bei 85 Millionen US-Dollar liegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Yahoo übernimmt Maktoob, eines der größten Internetportale im arabischen Raum. Die Firma wurde im Jahr 2000 in Jordanien von Andersen Consulting gegründet und bietet Webmail, News und Finanzinformationen und unter As7ab Maktoob ein soziales Netzwerk für derzeit 16,5 Millionen Nutzer im Monat. Nach Angaben des Unternehmens beträgt der jährliche Zuwachs 30 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Euro Union Assistance GmbH, Stuttgart
  2. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin

Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Nach Informationen des Magazins Techcrunch handelt es sich mit 85 Millionen US-Dollar um die größte Übernahme, die Yahoo-Chefin Carol Bartz bislang getätigt hat.

Monatlich hat Yahoo im Nahen Osten und Nordafrika bereits 44 Millionen Nutzer, sagte Keith Nilsson, Senior Vice President für International Emerging Markets. "Wir gehen davon aus, dass der Höhenflug des dortigen Marktes erst begonnen hat, die Internetverbreitung sich beschleunigen wird, und in den nächsten Jahren mehr Nutzer und werbetreibende Unternehmen hinzukommen. Daher planen wir weiter in der Region zu investieren", sagte er. Weniger als 50 Millionen der weltweit 320 Millionen arabischsprachigen Menschen sind online.

Abraaj Capital, ein Private-Equity-Unternehmen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, kaufte 2005 eine 40-prozentige Beteiligung an Maktoob, womit die Firma auf 10 Millionen Dollar bewertet wurde. 2007 stieg Abraaj Capital wieder aus der Firma aus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,79€ inkl. Rabatt
  2. bei Alternate vorbestellen
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)

achmed the... 26. Aug 2009

so wirds gemacht! hat bei bush doch auch funktioniert :P


Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    •  /