Abo
  • Services:
Anzeige

Texas Instruments bietet für Maschinen von Qimonda USA

Kein Einstieg ins Geschäft mit Speicherchips geplant

Texas Instruments bietet 172,5 Millionen US-Dollar für Maschinen der US-Tochter von Qimonda. TI plant aber keine eigene Speicherchipfertigung, erklärte eine Firmensprecherin.

Der US-Chiphersteller Texas Instruments (TI) plant den Kauf von Maschinen des insolventen Halbleiterherstellers Qimonda in den USA. Wie das Wall Street Journal berichtet, soll der Kaufpreis bei 172,5 Millionen US-Dollar liegen.

Anzeige

Es sei aber noch möglich, dass beim Insolvenzgericht in Delaware höhere Gebote eingehen. Der Auktionstermin ist für den 23. September 2009 angesetzt.

Qimonda stellte mit den Maschinen Speicherchips her. "Wir steigen aber nicht in das Speichergeschäft ein", sagte eine TI-Sprecherin der Zeitung. Die Maschinen sollen zur Fertigung von analogen Bausteinen und für den Embedded-Markt dienen.

"In den USA läuft ein separates Chapter-11-Verfahren. Wir sind also nur indirekt über die Abrechnung der gegenseitigen Ansprüche betroffen", sagte ein Sprecher des Büros des Insolvenzverwalters Michael Jaffé Golem.de auf Anfrage. Zuvor hatte der japanische Chiphersteller Elpida Memory das Graphics-Double-Data-Rate-Geschäft von Qimonda übernommen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. Universität Passau, Passau
  4. M&C TechGroup Germany GmbH, Ratingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 199€
  3. 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: OpenSuSE

    matzems | 05:49

  2. Re: Sollten lieber den Desktop komplett an MacOS...

    ML82 | 04:59

  3. Re: 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    maxule | 04:43

  4. Gute Wahl

    Ach | 04:38

  5. Re: Wie das zertifiziert wurde ist sehr leicht...

    ML82 | 04:00


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel