• IT-Karriere:
  • Services:

Vorerst keine Smartbooks mit Android von Asus

Asus-CEO sieht noch keinen Markt für die neue Gerätekategorie

Jerry Shen, CEO von Asus, hat vor Pressevertretern in Taiwan klargestellt, dass die bisherigen Pläne zu einer Kreuzung aus Netbook und Smartphone bei Asus vorerst auf Eis gelegt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch im März 2009 hatte Asus' Europa-Chef Eric Chen bestätigt, dass sein Unternehmen Googles offenes Betriebssystem Android auf den hauseigenen Eee-PCs testet - nun wird jedoch nicht mehr mit Nachdruck in diese Richtung entwickelt. Einer Meldung des IDG News Service zufolge hat sich CEO Jerry Shen in Taipeh wie folgt geäußert: "Gegenwärtig sehe ich keinen klaren Markt für Smartbooks."

Stellenmarkt
  1. USG People Germany GmbH, München
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Asus will seine Entwicklungskapazitäten lieber in neue Netbooks stecken. Die noch junge Kategorie der Smartbooks, die sich von Netbooks funktional vor allem durch feste Onlineanbindung wie durch UMTS in entsprechenden Anwendungen unterscheiden sollen, hat damit vorerst einen wichtigen Fürsprecher verloren.

Auch andere Hersteller, die bisher ARM-Prozessoren für ihre Geräte bevorzugt hatten, rücken inzwischen von der Idee des Smartbooks ab. Ausgehend von einem Smartphone sollten diese Geräte - was sie wiederum von den meisten MIDs unterscheidet - mit einer Tastatur ausgestattet werden und eine Mischung aus Netbook und Smartphone darstellen. Auch Nokias erstes Netbook wird beispielsweise mit einem Atom-Prozessor ausgestattet sein.

Asus' jüngste Entscheidung dürfte aber nicht an Android als Betriebssystem liegen. Auf Basis des Google-OS entwickelt das Unternehmen zusammen mit Garmin ein Smartphone.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 334,99€ inkl. Versand)
  2. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...
  3. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  4. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)

Wupper 03. Nov 2009

@KRYPTOCHEF Detlef Granzow Ich würde ihr Programm (HyperMegaKrypto) gerne kaufen und dann...

rbugar 26. Aug 2009

Naja, so wirklich durchdacht scheint das noch nicht zu sein. Hab mir mal eben ein paar...

Aktienbesitzer 26. Aug 2009

Deshalb kaufe ich auch keine Aktien von Apple. Wie oben erwähnt ist alles unter 30...

mw88 26. Aug 2009

Stimmt Das muss nicht sein, bisher waren die Linuxversionen, die mit den Netbooks...

IrgendEinAnderer 26. Aug 2009

Wie auch immer ... aber sie verkaufen sich bei ASUS richtig gut und der Gewinn pro Gerät...


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
    Akkutechnik
    In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

    In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
    2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
    3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

      •  /