Konkurrenz für Amazon: Irex kooperiert mit Barnes & Noble

Irex bringt im Herbst einen neuen E-Book-Reader auf den Markt

Neue Konkurrenz für Amazon auf dem E-Book-Markt: Irex, der Hersteller des E-Book-Readers Iliad, kooperiert mit Barnes & Noble. Nutzer des für Herbst angekündigten neuen Gerätes bekommen direkten drahtlosen Zugang zum Onlineshop von Barnes & Noble.

Artikel veröffentlicht am ,

Das US-Unternehmen Irex hat für den Herbst einen neuen E-Book-Reader angekündigt. Käufer des Geräts bekommen einen direkten Zugang zu einem Onlinebuchladen - allerdings nicht zu Amazons Kindle-Shop, sondern zu dem kürzlich eröffneten E-Buchladen von Barnes & Noble.

Wenige Einzelheiten

Stellenmarkt
  1. SAP S / 4HANA Entwickler (m/w/d) - ABAP und Formulare
    Sikla GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. DevOps Engineer - Build Pipeline (w/m/d)
    DeepL GmbH, Köln, Paderborn (Home-Office möglich)
Detailsuche

Mit Details zu dem Gerät hält sich Irex bedeckt. Bislang ist lediglich bekannt, dass es über einen Bildschirm mit einer Diagonale von 8,1 Zoll, knapp 21 cm, verfügen wird. Von der Größe her steht es damit zwischen Amazons Kindle DX mit seinem 9,7 Zoll (knapp 25 cm) großen Display und den kleineren Geräten wie dem Kindle 2 und dem Sony Reader, deren Bildschirme 6 Zoll (15 cm) groß sind.

Der E-Book-Reader wird über einen Touchscreen verfügen, über den der Nutzer das Gerät mit einem Stift bedienen kann. Es ist mit einem 3G-Internetzugang ausgestattet, der dem Besitzer drahtlosen Zugang zum Onlineshop von Barnes & Noble ermöglicht. Die Nutzer bekommen Zugriff auf das gesamte Angebot des Shops, das derzeit über 700.000 Titel umfasst, darunter auch rund 500.000 gemeinfreie Bücher von Google, die Nutzer kostenlos herunterladen können.

Gerät für Privatkunden

Die Philips-Ausgründung Irex hat vor einigen Jahren den Iliad E-Reader ER-100 auf den Markt gebracht. Dieses Gerät war jedoch eher für berufliche Zwecke gedacht. Das für den Hebst angekündigte Gerät hingegen richtet sich explizit an Privatkunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Sony: Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft
    Sony
    Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft

    Trotz Lieferengpässen ist die Playstation 5 vermutlich die am schnellsten verkaufte Konsole. Auch zum Absatz der Xbox Series X/S gibt es neue Zahlen.

  3. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

jackjack 25. Aug 2009

hat beste Chancen ....



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /