Abo
  • IT-Karriere:

Onlinebanking-Software Hibiscus 1.10 erschienen

Unterstützung des Sicherheitsprofils RDH-10

Die freie Onlinebanking-Software Hibiscus ist in der Version 1.10 verfügbar. Sie bringt kleinere Änderungen, ist aber in erster Linie als Maintenance-Release gedacht.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

So unterstützt Hibiscus 1.10 das Sicherheitsprofil RDH-10, das nach Angaben des Entwicklers von einigen Banken mit der Schlüsseldiskette genutzt wird. Anwender, die PIN und TAN oder eine Chipkarte verwenden, müssen wegen dieser Funktion daher nicht umsteigen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. KVL Bauconsult München GmbH, München

Darüber hinaus unterstützt Hibiscus nun aber auch vorgemerkte Umsätze, Überweisungen als bankinterne Umbuchungen und benutzerdefinierte Farben in den Umsatzkategorien. Umsätze lassen sich zudem als geprüft markieren und Hibiscus kann bei HTTPS-Verbindungen mit Proxys umgehen.

Eine Liste aller Neuheiten sowie aller behobenen Fehler gibt es auf der Projektseite.

Die Java-Software Hibiscus läuft als Plug-in innerhalb des Jameica-Frameworks. Jameica 1.8 und Hibiscus 1.10 können ab sofort heruntergeladen werden. Sowohl Hibiscus als auch Jameica stehen unter der GPL, die Installation wird für Windows, Linux und MacOS X erklärt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

Linuxgirlie 26. Aug 2009

Hi Olaf, so trifft man sich in den Foren ;-). Ganz dickes Danke mal wieder für dein...

Olaf Willuhn 26. Aug 2009

HBCI (oder neuerdings FinTS genannt) ist eine rein deutsche Erfindung. Mir ist derzeit...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /