• IT-Karriere:
  • Services:

Kleine SATA-SSD zum Aufstecken von Elecom

NanoSSD mit 8 oder 16 GByte

Elecom bietet in Japan kleine Aufsteck-SSDs an. Die NanoSSDs werden einfach auf den SATA-Anschluss des Mainboards gesteckt. Sie eignen sich damit für besonders kleine Mainboards und Gehäuse.

Artikel veröffentlicht am ,

Elecom hat in Japan eine kleine und nur 8 Gramm leichte SSD vorgestellt, die direkt auf das Mainboard gesteckt wird. Sie nutzt damit den Platz auf einem Mainboard gut aus, da sie mit ihrer Bauhöhe von 4 cm im aufgesteckten Zustand gerade mal die Speicherriegel eines Mainboards überragt. Die Stromversorgung übernimmt ein Molex-Adapter.

Stellenmarkt
  1. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  2. GKV-Spitzenverband, Berlin

Die SSD ist allerdings so breit, dass sie bei eng bepackten Mainboards mehr als einen SATA-Anschluss verdeckt. Außerdem gibt es sie nur in sehr kleinen Kapazitäten. Zur Auswahl steht eine 8- und eine 16-GByte-Variante. Die SSD ist aber, zumindest gegenüber einer USB-Lösung, laut Hersteller sehr schnell. Die Daten werden mit 70 MByte/s gelesen und können mit 35 MByte/s wieder zurückgeschrieben werden. Verglichen mit anderen SSDs ist der verbaute MLC-Flashspeicher allerdings langsam.

Die SSDs sind bisher nur für Japan angekündigt. Preise gibt das Unternehmen nicht an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Philips 55PUS7354 für 588€ statt 716,90€ im Vergleich)
  2. 249,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 290€)
  3. 29,99€ + 4,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon)
  4. 29,99€ (Bestpreis mit Saturn)

ewrewrewr 26. Aug 2009

ist ja auch nicht als festplattenersatz für desktoprechner gedacht. im embedded bereich...

Streuner 26. Aug 2009

An Flughäfen gibt es sogar spezielle Einheiten für solche Tätigkeiten. Für Drogenkuriere...

Gaius Gugelhupf 26. Aug 2009

Mann oh mann, was für ein Ton! Geht das nicht ein wenig freundlicher? Oder ist man heute...

NixWin 26. Aug 2009

Windows 7 belagert alleine schon fast 16GB und andere Platten lassen sich auf vielen...

DrAgOnTuX 26. Aug 2009

mal abgesehen vom kabel-/FtoF-adapter-mangel, wieso nicht?


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
    •  /