• IT-Karriere:
  • Services:

Txtr Reader - E-Book mit Mobilfunkanbindung von E-Plus

Berliner E-Book-Reader startet zur Frankfurter Buchmesse 2009

Das Berliner Start-up Txtr bringt seinen E-Book-Reader zusammen mit E-Plus und Ecotel zur Frankfurter Buchmesse 2009 auf den Markt. Nutzer sollen mit dem Gerät überall online gehen und Bücher herunterladen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Txtr will eine offene und mobile Gesamtlösung für das Speichern, Veröffentlichen und Austauschen digitaler Texte sowie den Erwerb von Büchern und kommerziellen Dokumenten anbieten.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Universität Passau, Passau

E-Plus steuert dabei die Mobilfunkverbindung bei, über die E-Books synchronisiert werden. So sollen Nutzer des Txtr-Readers das E-Plus-Netz für die Suche, den Kauf und Download elektronischer Bücher nutzen können. Die Navigation im Txtr-Bookstore und der E-Book-Download werden kostenfrei bleiben, für die Synchronisation digitaler Texte, Publikationen und Bücher zwischen der Plattform txtr.com und dem Lesegerät werden nach einem Testmonat Gebühren für die Datenübertragung anfallen.

Txtr nutzt das EDGE-Netz, das E-Plus derzeit aufbaut. Die Downloadgeschwindigkeit liegt bei maximal 260 KBit/s.

Starten will Txtr zur Frankfurter Buchmesse 2009. Am 14. Oktober 2009 will das Unternehmen die genauen Preise für den Txtr Reader und die verschiedenen Preismodelle für Mobilfunkpakete und -abonnements verkünden. Auslandsroaming wird zum Start nicht zur Verfügung stehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...
  2. 7,77€
  3. 24,99€

qx 26. Aug 2009

txtr hat: - einen MicroSD-Kartenslot - einen USB-Anschluss - Bluetooth - WLAN - naja, und...

Trotip 25. Aug 2009

Leider hat man seit Schmidt in der deutschen Politik eher die Tendenz, Leute mit Visionen...

Peterheute 25. Aug 2009

Oder? bestimmt braucht man neben deinem eplus account noch einen Txtr account! Allein...

schrat 25. Aug 2009

Das Design erinnert mich schwermütig an die alten Zeiten der ersten Macs. Vielleicht ist...

Siga9876 25. Aug 2009

70%/30% ist besser als was Autoren momentan normalerweise bekommen. Aber Du willst wohl...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
    Star Wars und Star Trek
    Was The Mandalorian besser macht als Discovery

    Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
    Ein IMHO von Tobias Költzsch

    1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
    2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
    3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

    Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
    Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
    Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

    Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
    2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

      •  /