Steinberg veröffentlicht Cubase Essential 5

Einsteigerversion von Steinbergs Musiksoftware aufgewertet

Steinberg hat seine für den privaten Gebrauch gedachte Musiksoftware Cubase Essential in der Version 5 veröffentlicht. Die Einsteigerversion unterstützt Komposition, Aufnahme, Musikbearbeitung und Mischung, ist gegenüber Cubase 5 aber abgespeckt.

Artikel veröffentlicht am ,

Cubase Essential 5 wartet sowohl mit der Bedienoberfläche als auch der Audio Engine des großen Bruders Cubase 5 auf. Zu den neuen Funktionen gehören unter anderem das Plug-in Pitchcorrect zur automatischen Korrektur von Intonation und Tonskala in monophonen Gesangs- und Instrumentalaufnahmen.

Stellenmarkt
  1. Data Base Engineer (m/w/d)
    unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. (Junior) Business Analyst (m/w/d) Schwerpunkt Analyse / Reporting
    Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
Detailsuche

Zudem bringt Cubase Essential 5 mit dem Beat Designer ein neues Beat-Construction-Plug-in mit, das eine schnelle und intuitive Erstellung von Drum Patterns und Grooves erlauben soll. Auch die MIDI-Unterstützung von Cubase Essential wurde erweitert und unterstützt nun unter anderem MIDI Loops, bringt neugestaltete MIDI-Effekt-Plug-ins sowie eine optimierte MIDI Automation mit.

Auch das Halion One Studio Set mit 240 Instrumenten hat Steinberg in die Essential-Version integriert und der Synthesizer Prologue ist ebenfalls dabei. Bisher war Prologue ausschließlich den umfangreicheren Cubase-Versionen vorbehalten.

Cubase Essential 5 läuft unter Windows XP und Vista sowie MacOS X 10.5 und ist ab sofort für 149 Euro im Handel erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Wochenrückblick: Land unter
    Wochenrückblick
    Land unter

    Golem.de-Wochenrückblick Probleme mit der Infrastruktur im Flutgebiet und ein Weltraumflug: die Woche im Video.

  2. E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
    E-Scooter
    Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

    Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.

moeper 25. Aug 2009

reason unterstützt doch immer noch kein vst/vsti, oder? Das ist ein totaler K.O. punkt...

moeper 25. Aug 2009

Nunja, das Prob ist aber, das einige Funktionen oftmals essentiel nötig sind, die in...

EgoTroubler 25. Aug 2009

Ich persönlich bevorzuge Sonar - ist irgendwie "runder" in der Bedienung. ok - reine...

RosaPanther 25. Aug 2009

"That is an irreplaceable Steinberg!" - "Not anymore!"



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /