Steinberg veröffentlicht Cubase Essential 5

Einsteigerversion von Steinbergs Musiksoftware aufgewertet

Steinberg hat seine für den privaten Gebrauch gedachte Musiksoftware Cubase Essential in der Version 5 veröffentlicht. Die Einsteigerversion unterstützt Komposition, Aufnahme, Musikbearbeitung und Mischung, ist gegenüber Cubase 5 aber abgespeckt.

Artikel veröffentlicht am ,

Cubase Essential 5 wartet sowohl mit der Bedienoberfläche als auch der Audio Engine des großen Bruders Cubase 5 auf. Zu den neuen Funktionen gehören unter anderem das Plug-in Pitchcorrect zur automatischen Korrektur von Intonation und Tonskala in monophonen Gesangs- und Instrumentalaufnahmen.

Stellenmarkt
  1. Experte Partner & IT-Resource Management (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Projektleiter SASPF für Logistikprojekte (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Koblenz
Detailsuche

Zudem bringt Cubase Essential 5 mit dem Beat Designer ein neues Beat-Construction-Plug-in mit, das eine schnelle und intuitive Erstellung von Drum Patterns und Grooves erlauben soll. Auch die MIDI-Unterstützung von Cubase Essential wurde erweitert und unterstützt nun unter anderem MIDI Loops, bringt neugestaltete MIDI-Effekt-Plug-ins sowie eine optimierte MIDI Automation mit.

Auch das Halion One Studio Set mit 240 Instrumenten hat Steinberg in die Essential-Version integriert und der Synthesizer Prologue ist ebenfalls dabei. Bisher war Prologue ausschließlich den umfangreicheren Cubase-Versionen vorbehalten.

Cubase Essential 5 läuft unter Windows XP und Vista sowie MacOS X 10.5 und ist ab sofort für 149 Euro im Handel erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


moeper 25. Aug 2009

reason unterstützt doch immer noch kein vst/vsti, oder? Das ist ein totaler K.O. punkt...

moeper 25. Aug 2009

Nunja, das Prob ist aber, das einige Funktionen oftmals essentiel nötig sind, die in...

EgoTroubler 25. Aug 2009

Ich persönlich bevorzuge Sonar - ist irgendwie "runder" in der Bedienung. ok - reine...

RosaPanther 25. Aug 2009

"That is an irreplaceable Steinberg!" - "Not anymore!"



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streit mit Magnus Carlsen
Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
Artikel
  1. Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
    Airpods Pro 2 im Test
    Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

    Mit sinnvollen Änderungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. Vodafone und Telekom: Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest
    Vodafone und Telekom
    Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest

    Die Telekom liegt beim Datenvolumen klar vor Vodafone. Es gab in diesem Jahr besonders viel Roaming durch ausländische Netze.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /