Abo
  • Services:

Age of Conan - hübsch gefährlich in Asien

Nachwirkungen

Auch die Spieler werden 25 Jahre nach dem Tod des Elefantengottes bei ihren Abenteuern in Khitai Entscheidungen treffen müssen, die unvorhergesehene Konsequenzen haben werden. So gibt es in Khitai fünf Gebiete mit je zwei feindlich gesonnenen Fraktionen, unter denen sich die Spieler jeweils eine aussuchen sollten.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Ein klares Gut oder Böse gibt es dabei nicht, jede Entscheidung hat den Entwicklern zufolge ihre Schattenseiten. Spieler können zwar auch versuchen, neutral zu bleiben oder sich mit beiden Seiten anzulegen, werden dann aber viele Feinde haben. Wer sich hingegen entscheidet, kann die Rüstungssets der Fraktionen seiner Wahl ergattern.

Heldenverbesserung ohne zusätzliche Level

Zusätzlich zu neuer Ausrüstung wird es auch ein zweites Charakterverbesserungssystem geben. Mit diesem lassen sich neue Fertigkeiten erlernen, etwa "Debuffs" zum Ausnutzen von Schwachstellen spezifischer Gegner. Auch Spezialisierungen kommen hinzu, die nicht über die Verteilung von Punkten, sondern mit der Zeit automatisch besser werden. Die Entwickler verglichen das in einer Präsentation mit der Verbesserung von Fertigkeiten in Eve Online.

Mit Rise of the Godslayer erweitert Funcom Age of Conan auch um zwei neue Reittiere. Helden können sie jedoch nicht einfach kaufen, sondern müssen sie sich durch Hocharbeiten in zwei Kulten erwerben. Das Pferd bleibt das schnellste Reittier im Spiel, dafür ist der Reittiger besonders leise und damit zum Schleichen geeignet. Zum Wolf wurde noch nichts Näheres verraten.

Zum Veröffentlichungstermin von Age of Conan: Rise of the Godslayer wollte das Funcum-Team auf der Gamescom noch nichts verraten; ebenso wenig zu möglichen künftigen Erweiterungen, obwohl die Entwickler genügend Ideen hätten, hieß es gegenüber Golem.de.

 Age of Conan - hübsch gefährlich in Asien
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y520 Gaming-Notebook mit i5-7300HQ/8 GB RAM/512 GB SSD/GTX 1050 4 GB/Windows...
  2. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  3. 295,99€ (Vergleichspreis ca. 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (einzeln für 99€, 2er-Set für 198€ und 3er-Set für 297€)

M_Kessel 12. Sep 2009

... Und wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, hat dieser eingesperrte Ausserirdische...

my5cent 28. Aug 2009

ich verstehe ja einige hier, nur sich zu beschweren, dass es in einem kampflastigen...

der weisse helge 27. Aug 2009

dx10, da weisst schon was du dazu brauchst? was ich auf der gamescom gespielt hab...

Goodbye 27. Aug 2009

Die 14 Tage Test für alte Spieler sind leider abgelaufen. Versteh ich auch nicht ganz...

Goodbye 27. Aug 2009

lol manche Leute haben echt gelitten :P du schreibst so einen Mist daher. Nee kein...


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /