Abo
  • Services:

Windows 7 Family Pack kostet 150 Euro

Vollversionen zeitlich befristet zum Upgradepreis

Microsoft hat verraten, dass das Family Pack für Windows 7 in Deutschland 150 Euro kostet. Mit dem in limitierter Auflage verfügbaren Paket darf Windows 7 Home Premium auf bis zu drei PCs installiert und genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft machte keine Angaben dazu, in welcher Auflage das Windows 7 Family Pack in Deutschland angeboten wird. Bestandteil des Pakets ist, dass das Paket drei Lizenzen für Windows 7 Home Premium enthält, so dass das Betriebssystem auf bis zu drei Computern ohne Einschränkungen verwendet werden kann. Wie auch andere Windows-7-Versionen wird das Family Pack ab 22. Oktober 2009 zu haben sein.

 

Stellenmarkt
  1. Dataport, Verschiedene Standorte
  2. Heitmann IT GmbH, Hamburg

Außerdem teilte Microsoft mit, dass der Vorverkauf für die E-Ausführungen von Windows 7 zum 1. September 2009 eingestellt wird. Denn die ursprünglich für Europa geplanten E-Varianten von Windows 7 ohne installierten Browser wird es nun nicht mehr geben. Windows 7 wird in Europa mit einer Browserauswahl ausgeliefert, vorinstalliert ist aber weiterhin der Internet Explorer 8. Über diesen erhält der Nutzer dann die Möglichkeit, andere Browser herunterzuladen und zu installieren.

Grund für die Änderung an Windows 7 ist ein Verfahren bei der Europäischen Union, das prüft, ob es gegen Wettbewerbsrecht verstößt, dass Microsoft Windows vorinstalliert mit dem Internet Explorer ausliefert. Opera hatte die Untersuchung bei der EU angestoßen.

Ab dem 1. September 2009 kann Windows 7 dann unter anderem in Deutschland in der Version mit Browserauswahl vorbestellt werden. Wer Windows 7 bis zum 31. August 2009 bestellt, erhält eine Vollversion von Windows 7 zum Upgradepreis, verspricht Microsoft. Nähere Details dazu machte der Hersteller nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

CaptPicard 22. Okt 2009

und bitte nicht erschrecken, wenn ihr die Packung aufmacht und auf der DVD steht nur...

Laber nicht 03. Sep 2009

Ja klar, gib den Herrstellern die Schuld für deine Unfähigkeit! Ich bau mir seit 15...

Ekelpack 26. Aug 2009

Es geht nicht. Einfach mal auf der Featureliste zu Windows 7 bei mircrosoft nachlesen.

Ekelpack 26. Aug 2009

Prinzipien helfen selten, aber schaden immer. Es ist doch Dein Problem, wenn Du nicht...

Ekelpack 26. Aug 2009

Man muss Linux halt können. Es ist eben kein DAU-OS, obwohl der User ja schon wie ein...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /