Abo
  • Services:

Browser Dooble legt Schwerpunkt auf Sicherheit

Software für Windows, MacOS X und Linux

Der jetzt in der Version 0.07 erschienene Webbrowser Dooble soll für die Sicherheit der Privatsphäre des Nutzers sorgen. Für die Zukunft ist geplant, die Software zu einer Browsersuite inklusive E-Mail-Client auszubauen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die neue Dooble-Version 0.07 ist in verschiedenen Sprachen verfügbar, darunter auch Deutsch. Neu ist eine integrierte Suchmaschine für Openstreetmap und unter Linux sollen sich Youtube-Videos abspielen lassen. Außerdem gibt es eine Zoomfunktion und Verbesserungen an der Javascript-Engine.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt (Home-Office möglich)
  2. ETAS, Stuttgart

Die Software läuft unter Windows, MacOS X und Linux und soll durch geringen Speicherbedarf auffallen. Als HTML-Engine kommt Webkit zum Einsatz. Nach Angaben der Entwickler ist der Browser vor allem darauf ausgerichtet, die Privatsphäre des Anwenders zu schützen. Dabei ist Dooble als kompakter Browser konzipiert.

In Zukunft soll die als Open Source verfügbare Software noch um einen E-Mail-Client und einen Instant Messenger ergänzt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 2,99€
  3. 45,99€ (Release 12.10.)

xsosos 24. Aug 2009

Warum nicht? Es zwingt dich keiner dazu deine Nachrichten zu signieren.

sf (Golem.de) 24. Aug 2009

Der Fehler wurde korrigiert - Vielen Dank für den Hinweis!


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
    SpaceX
    Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

    Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

      •  /