Abo
  • IT-Karriere:

Apple: Snow Leopard kommt offiziell am 28. August 2009

Update von MacOS X 10.5 für 29 Euro, Tiger-Nutzer zahlen ab 169 Euro

Ein klein wenig früher als zunächst angekündigt wird Apple sein neues Betriebssystem MacOS X 10.6 alias Snow Leopard ausliefern. Ab Freitag, den 28. August 2009 soll die Software im Handel erhältlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Snow Leopard kommt als vergleichsweise kleines Update für MacOS X 10.5 alias Leopard daher und wird nur 29 Euro kosten. Nach Angaben von Apple wurden rund 90 Prozent der Kernkomponenten von MacOS X für die neue Version überarbeitet, große Neuerungen gibt es aber nicht.

Stellenmarkt
  1. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. BWI GmbH, Meckenheim

Die wesentlichen Systemanwendungen von MacOS X - Finder, Mail, iCal, iChat und Safari - wurden für 64 Bit geschrieben und können größere Hauptspeicher nutzen. Der neue Finder basiert zudem auf Cocoa und bringt neue Funktionen mit. Exposé wurde in das Dock integriert: Klickt ein Nutzer länger auf ein Icon im Dock, werden alle zugehörigen Fenster nebeneinander angezeigt. Dadurch soll der Bildschirm übersichtlicher werden.

"Grand Central Dispatch" (GCD) soll Softwareentwicklern einen neuen Weg ebnen, um mit ihren Anwendungen das Potenzial von Multi-Core-Prozessoren auszuschöpfen. Um die Rechenleistung von Grafikkarten auch für andere Bereiche nutzen zu können, führt Apple OpenCL (Open Computing Language) ein.

Die Anwendungen Mail, iCal und das Adressbuch arbeiten mit Exchange von Microsoft zusammen. Quicktime bekommt ein komplett neues Interface, das den Inhalt stärker in den Fokus stellt und an iTunes erinnert. Zudem wird Quicktime mit Hardwarebeschleunigung, einem HTTP-Streamingserver und einem Farbmanagement ausgerüstet.

Apple bietet Snow Leopard ab 28. August 2009 als Update für MacOS X 10.5 alias Leopard für 29 US-Dollar an. Das Familienpaket mit mehreren Lizenzen kostet 49 US-Dollar. Für MacOS X 10.4 alias Tiger gibt es Snow Leopard als Mac Box Set zusammen mit iLife '09 und iWork '09 für 169 Euro. Das Family Pack kostet hier 229 Euro.

Die Serverversion erscheint zeitgleich und ist mit unbegrenzter Clientanzahl für 499 Euro zu haben.

Das neue Betriebssystem läuft nach Herstellerangaben auf allen Intel-Macs, die PowerPC-Plattform wird nicht mehr unterstützt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

aaaaaa 26. Aug 2009

Es ist das selbe mit einem neuen skin...hab die beta und den rc benutzt

Elcat 26. Aug 2009

Es ist mir ein Rätsel, wie man das trotz der Bugs veröffentlichen kann. Warum Apple immer...

windowsverabsch... 25. Aug 2009

Du solltest dich nochmal ein wenig einlesen. Scheinst da gewisse Defizite zu haben.

barfly21 25. Aug 2009

hier kann man es ja sogar schon bestellen... http://www.amazon.de/10-6-Snow-Leopard...

One Linux Per... 24. Aug 2009

Ach nö, lass mal stecken. Da ich bei einem Server besonders auf Sicherheit Wert lege...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Kona Elektro - Test

Das Elektro-SUV ist ein echter Langläufer.

Hyundai Kona Elektro - Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

    •  /