Abo
  • Services:

USA: Jeder vierte Musiktitel wird über iTunes verkauft

Apple hat unter den Downloadanbietern einen Marktanteil von 69 Prozent

Jeder vierte Musiktitel in den USA wird mittlerweile über iTunes verkauft, melden die Marktforscher der NPD Group. Doch noch immer entfallen zwei Drittel der Umsätze auf CDs.

Artikel veröffentlicht am ,

Der digitale Musikvertrieb hat im ersten Halbjahr 2009 in den USA kräftig zugelegt, dennoch bleibt die CD mit einem Marktanteil von 65 Prozent noch der wichtigste Vertriebsweg für Musik. Den Zahlen der NPD-Group zufolge lag der Anteil von Musikdownloads in diesem Zeitraum bei 35 Prozent - verglichen mit 20 Prozent im Jahr 2007 und 30 Prozent 2008.

Stellenmarkt
  1. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  2. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg

Hält das Wachstum von 15 bis 20 Prozent an, wird Ende 2010 mehr Musik per Download verkauft werden als auf CD, so NPD-Analyst Russ Crupnick.

Nach Stückzahlen ist dabei iTunes mit einem Marktanteil von 25 Prozent mittlerweile der größte Musikhändler in den USA, gefolgt von Walmart mit 14 Prozent. Betrachtet man nur Musikdownloads, liegt iTunes mit 69 Prozent unangefochten an der Spitze, auf Platz 2 folgt Amazon MP3 mit einem Marktanteil von 8 Prozent.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Be quiet Silent Base 601 104,90€, Zyxel-Switch 44,99€)
  2. (Zugang für die ganze Familie!)
  3. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  4. ab 119,99€

blubbviech 25. Aug 2009

Dir ist schon klar, dass CDs genauso digital wie Festplatten sind, oder?

Siga9876 24. Aug 2009

Genau. Marktbeherrschende Stellung ist hier nicht der Knackpunkt. Das Problem ist, das...

Siga9876 24. Aug 2009

Der Erfolg des Individuums ist nur der absolute Deckungsbeitrag. Umsatz ist nur eine...

Der braune Lurch 24. Aug 2009

Nein, nur Stoppschilder schaffen Sicherheit.

Der braune Lurch 24. Aug 2009

Der Laden macht einfach alles richtig.


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /