• IT-Karriere:
  • Services:

Drakensang: Am Fluss der Zeit - hübscher und von allem mehr

Radon Labs präsentierte den aktuellen Entwicklungsstand auf der Gamescom

Drakensang-Projektleiter Bernd Beyreuther hat auf der Gamescom den Entwicklungsstand von "Am Fluss der Zeit" gezeigt. Radon Labs hat vieles vom ersten Spiel verbessert und dabei auch die Wünsche von Das-Schwarze-Auge-Fans berücksichtigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Radon Labs' Rollenspiel Drakensang war der große Gewinner beim Deutschen Computerspielpreis. Drakensang: Am Fluss der Zeit ist keine Fortsetzung, sondern spielt 23 Jahre früher und erzählt die Vorgeschichte vom ersten Drakensang. Als bekanntes Gesicht wird der Zwerg Forgrimm wieder dabei sein.

 

Mehr DSA

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium München, München
  2. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg, Hamburg, Großostheim

Die Charaktererschaffung hat Radon Labs überarbeitet, so lässt sich das Aussehen des Helden nun etwas verändern und der Expertenmodus wurde überarbeitet. Helden können dabei inklusive Vor- und Nachteilen anhand des Regelsystems des Stift-und-Papier-Rollenspiels erstellt werden, was sich vor allem an Fans von Das Schwarze Auge (DSA) richtet.

Die Reise startet im Hafen von Ferdok, als bewegliches Hauptquartier dient dem Spieler diesmal ein Schiff. Forgrimm nimmt den Spieler mit auf die Reise zur Stadt Nadoret. Dabei werden auch mehrere andere Orte besucht, die im Verlaufe des Abenteuers Stück für Stück freigeschaltet werden.

Anders als bei Drakensang kann der Spieler zu bereits besuchten Orten wieder zurückkehren. Zudem besteht die Abenteurergruppe nun aus maximal fünf statt bisher zehn Mitgliedern. Dafür sind diese laut Beyreuther besser ausgestaltet. Außerdem muss mehr auf die Zusammenstellung geachtet werden, denn nicht alle Gruppenmitglieder sind sich freundlich gesonnen.

Mehr Story und Elfensachen

Beyreuther betonte gegenüber Golem.de, dass bei Am Fluss der Zeit "die Story dick gemacht" wurde. Zudem wurde die Geschichte verdichtet, so dass in 40 Stunden mehr erlebt werden soll als in den bis zu 80 Stunden von Drakensang.

Es soll eine spannende Hauptgeschichte, viele Nebenaufgaben und im Grunde von allem 50 Prozent mehr geben als im ersten Drakensang. Das beinhaltet auch Zaubersprüche und Ausrüstungsgegenstände. Während in Drakensang noch zwergische Waffen und Rüstungen zum Besten zählten, bringt Am Fluss der Zeit viele Elfensachen neu hinzu.

Dass Am Fluss der Zeit früher spielt, soll nicht nur auf dem Spielcover, sondern auch bei den Personen im Spiel zu sehen sein - inspiriert durch alte Zeichnungen von Das-Schwarze-Auge-Abenteuern finden so etwa klassische Helme mit Flügeln ihr Comeback.

Verbesserte Grafik und mehr Sprachausgabe

Beyreuther zufolge gibt es viele kleine Änderungen, die das Spielen angenehmer machen und von Drakensang-Erfahrenen kein Neulernen erfordern. Darunter ist eine veränderte Kamerasteuerung und die Möglichkeit, die getragene Waffe wegstecken zu können - was sich einige Rollenspieler gewünscht hatten.

Am auffälligsten ist, dass Am Fluss der Zeit etwas hübscher aussieht als Drakensang. Detaillierte Texturen sind nun gleich mit dabei, statt nachgeliefert zu werden, und auch die Shader wurden verbessert. Kampfanimationen sollen zackiger aussehen und die Kämpfe sollen sich besser kontrollieren lassen.

Während es Radon Labs bei Drakensang nicht geschafft hat, die versprochene Vollvertonung der Dialoge einzuhalten, soll das bei Am Fluss der Zeit anders sein. Die Sprachausgabe des neuen Spiels umfasst rund 12.000 Takes, was Beyreuther mit den Dialogen von fünf Filmen vergleicht.

Im Februar 2010 wird das Windows-Spiel Drakensang: Am Fluss der Zeit von dtp Entertainment auf den Markt gebracht. Radon Labs zielt wieder auf eine Alterseinstufung von zwölf Jahren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Kursk 30. Dez 2009

Ja ist richtig. Ein großteil des Spiels (ähnlich wie in Dragon Age) geht für Kämpfe und...

Asleif... 05. Okt 2009

Moinsen! Für DSA-Spieler interessant: Es gibt wohl Verknüpfungen und Features, die Am...

Freuer 27. Aug 2009

Drakensang hat mir sehr viel Spaß gemacht. "Es hätte länger sein können" wäre vllt. mein...

dredg 25. Aug 2009

die musik ist auch geklaut.

Angst 25. Aug 2009

Keine Ahnung, was Du da gespielt hast. Aber Drakensang war es sicherlich nicht. Kleine...


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

    •  /