• IT-Karriere:
  • Services:

Huawei gewinnt in Europa und USA Marktanteile

Aufträge von allen großen Netzbetreibern

Huawei schafft es, den übermächtigen Mobilfunkausrüstern Ericsson und Nokia Siemens Networks in Europa Marktanteile abzunehmen. Auch in den USA legt der chinesische Konzern zu.

Artikel veröffentlicht am ,

Huawei hat in Europa 10 Prozent Marktanteil hinzugewonnen und will sich in diesem Jahr weiter steigern. Das erklärte Tim Watkins, Vice President für Western Europe beim chinesischen Telekommunikationsausrüster und Endgerätehersteller, im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Bloomberg. Gegenüber dem Vorjahr habe der größte Mobilfunkausrüster Chinas beim Umsatz um 20 Prozent zugelegt. Aufträge habe es von allen großen Netzbetreibern gegeben, darunter Vodafone und Telefonica, sagte Watkins.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

In den USA, wo Huawei bisher schwächer dasteht, habe es einen "bedeutenden Durchbruch" bei einem wichtigen Netzbetreiber gegeben. Nach letzten Medienberichten hatte Huawei zuvor einen Vertrag mit dem Wimax-Betreiber Clearwire schließen können. In den USA hat Huawei wegen Sicherheitsbedenken der Regierung bisher Probleme, Marktanteile zu gewinnen.

Das Privatunternehmen aus Shenzhen erzielte 2008 rund 1,15 Milliarden US-Dollar Gewinn, ein Plus von 20 Prozent. Ericsson und Nokia Siemens Networks büßten hingegen Gewinn ein und Alcatel-Lucent weitete seine Verluste weiter aus. Huawei ist nun weltweit das drittgrößte Branchenunternehmen hinter dem Marktführer Ericsson und Nokia Siemens Networks.

Huawei beschäftigt vor allem in China rund 40.000 Ingenieure, fast doppelt so viele wie Ericsson. Dies ermögliche es, schneller als die Konkurrenten Innovationen zu liefern, sagte Watkins.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. 39,99€
  3. (-20%) 47,99€

Schau mal das... 25. Aug 2009

Also ich finde nicht das Huawei ihren Job gut machen. Schaut mal das O2 Netz an. Seit der...

AuJaWaiJa 24. Aug 2009

Echt cool, 40000 Ingenieure zu Hungerlöhnen und Herstellungsprozesse mit enormen...

Huaweifan 24. Aug 2009

UMTS hardware gibt es u.a. auch von option. Die stellen zb diese PCMCIA Karten für die...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /