Abo
  • Services:

Huawei gewinnt in Europa und USA Marktanteile

Aufträge von allen großen Netzbetreibern

Huawei schafft es, den übermächtigen Mobilfunkausrüstern Ericsson und Nokia Siemens Networks in Europa Marktanteile abzunehmen. Auch in den USA legt der chinesische Konzern zu.

Artikel veröffentlicht am ,

Huawei hat in Europa 10 Prozent Marktanteil hinzugewonnen und will sich in diesem Jahr weiter steigern. Das erklärte Tim Watkins, Vice President für Western Europe beim chinesischen Telekommunikationsausrüster und Endgerätehersteller, im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Bloomberg. Gegenüber dem Vorjahr habe der größte Mobilfunkausrüster Chinas beim Umsatz um 20 Prozent zugelegt. Aufträge habe es von allen großen Netzbetreibern gegeben, darunter Vodafone und Telefonica, sagte Watkins.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

In den USA, wo Huawei bisher schwächer dasteht, habe es einen "bedeutenden Durchbruch" bei einem wichtigen Netzbetreiber gegeben. Nach letzten Medienberichten hatte Huawei zuvor einen Vertrag mit dem Wimax-Betreiber Clearwire schließen können. In den USA hat Huawei wegen Sicherheitsbedenken der Regierung bisher Probleme, Marktanteile zu gewinnen.

Das Privatunternehmen aus Shenzhen erzielte 2008 rund 1,15 Milliarden US-Dollar Gewinn, ein Plus von 20 Prozent. Ericsson und Nokia Siemens Networks büßten hingegen Gewinn ein und Alcatel-Lucent weitete seine Verluste weiter aus. Huawei ist nun weltweit das drittgrößte Branchenunternehmen hinter dem Marktführer Ericsson und Nokia Siemens Networks.

Huawei beschäftigt vor allem in China rund 40.000 Ingenieure, fast doppelt so viele wie Ericsson. Dies ermögliche es, schneller als die Konkurrenten Innovationen zu liefern, sagte Watkins.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Nintendo Switch Grau für 289€, Filmneuheiten, Saug- und Mähroboter, Philips Hue...
  2. (u. a. Samsung Galaxy A6 für 179€ und reduzierte Spiele)
  3. 34,99€ (Bestpreis!)
  4. 33€ (Bestpreis!)

Schau mal das... 25. Aug 2009

Also ich finde nicht das Huawei ihren Job gut machen. Schaut mal das O2 Netz an. Seit der...

AuJaWaiJa 24. Aug 2009

Echt cool, 40000 Ingenieure zu Hungerlöhnen und Herstellungsprozesse mit enormen...

Huaweifan 24. Aug 2009

UMTS hardware gibt es u.a. auch von option. Die stellen zb diese PCMCIA Karten für die...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /