Abo
  • Services:

Netbook mit Ion und Dual-Core-Atom

Weibu N10A vorerst nur im japanischen Handel

In Japan ist ein erstes Netbook mit der von vielen Anwendern gewünschten Ausstattung aufgetaucht: Ein Atom-Prozessor mit Nvidias Ion-Plattform treibt es an. Ob das Gerät auch in Deutschland angeboten wird, ist noch ungewiss.

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem Nvidia auf der Computex 2009 über 20 Ion-Netbooks mit dem 1-Chip-Chipsatz Geforce 9400M versprochen hatte, tauchen nun die ersten dieser Geräte im Handel auf - zumindest in Asien. Die Webseite Akiba PC Hotline zeigt Bilder des Modell N10A des in Europa wenig bekannten chinesischen Anbieters Weibu.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. Rodenstock GmbH, München

Das Netbook ist mit einem Atom 330 ausgestattet, der aus zwei Dies besteht. Beide laufen mit 1,6 GHz und mit Hyperthreading, so dass sich der Prozessor dem Betriebssystem wie vier CPUs darstellt. Dafür hat er aber auch mit 8 Watt eine mehr als doppelte Leistungsaufnahme als der Netbook-Standard Atom N270 mit seinen 2,5 Watt. Angaben zur Akkulaufzeit macht der Bericht nicht.

Das 10-Zoll-Netbook von Weibu ist laut Akiba mit einer 150-GByte-Festplatte ausgestattet, was einen Tippfehler darstellen dürfte - 160 GByte sind wahrscheinlicher. Zusammen mit 1 GByte Hauptspeicher deutet die Ausstattung auf Anpassung an Microsofts ULCPC-Lizenz hin - das übliche Windows XP Home ist jedoch nicht vorinstalliert. Das erklärt auch den Preis, der bei umgerechnet rund 367 Euro liegt. Dafür muss man sich das Betriebssystem selbst installieren.

Die Kombination aus Atom 330 und Geforce 9400M ist stark genug für die Wiedergabe von HD-Videos und auch von Blu-ray-Discs - daher verfügt das N10A auch über einen HDMI-Port. Ob es auch in Deutschland auf den Markt kommt, ist nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  2. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...
  3. 587,37€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 696,11€)
  4. 529€ (Bestpreis!) - Das Galaxy Tab E erhalten Sie im Rahmen der Superdeals-Aktion von Samsung.

ET von Zuhause 25. Aug 2009

Ich persönlich gebe ungern 300-500 € aus für ein Gerät aus welches nur zum mobilen...

SM 24. Aug 2009

Humor für Ataraxen

albern 24. Aug 2009

Steht doch im Beitrag: Das Gerät verfügt über einen HDMI Anschluss.

SuperDonkey 24. Aug 2009

Simpsons - Staffel 7 - Folge 2 (2F17) - Filmstar wider Willen :-)


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /