Abo
  • Services:

Zweiter Release Candidate von Openoffice.org 3.1.1

Neue Version dient der Fehlerkorrektur

Openoffice.org 3.1.1 ist als zweiter Release Candidate verfügbar. Die neue Version bringt keine größeren Änderungen, sondern korrigiert in erster Linie Fehler.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Openoffice.org 3.1.1 erweitert die Office-Suite nicht um neue Funktionen, sondern behebt Fehler. So soll die neue Version unter MacOS X beim Schließen nicht mehr abstürzen. Die PDF-Import-Erweiterung wurde verbessert und die Entwickler haben Fehler in der Lokalisierung behoben.

Eine Übersicht über die Änderungen findet sich in den Release Notes. Der Zeitplan für Openoffice.org 3.1.1 sah eigentlich nur einen Release Candidate und die Veröffentlichung der finalen Version am 27. August 2009 vor. Ob dieser Termin trotz des jetzt veröffentlichten zweiten Release Candidates gehalten werden kann, geht aus dem Zeitplan nicht hervor.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Jensemann 25. Aug 2009

Ich verwende OpenOffice seit vielen Jahren, im Rückblick hatte ich viel weniger Probleme...


Folgen Sie uns
       


So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor

Das französische Nahverkehrsbetrieb Transdev will künftig Fahrgäste mit autonomen Bussen befördern. Das Video stellt das Konzept vor.

So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  2. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos
  3. Videostreaming Neues Sky Ticket für Android und iOS verspätet sich

    •  /