Abo
  • IT-Karriere:

Gamescom weltweit größte Spielemesse mit 245.000 Besuchern

Messeleitung und Branchenverband ziehen positives Fazit der Kölner Spielemesse

Die Veranstalter der Gamescom ziehen Fazit: Zur Premiere der Kölner Spielemesse kamen rund 245.000 Besucher. Auch mit dem Zuspruch des Fachpublikums und der Medien ist die Messeleitung zufrieden - und gibt bereits die Daten für die Gamescom 2010 bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Angaben der Koelnmesse kamen zur ersten Gamescom, die vom 19. bis 23. August 2009 stattgefunden hat, rund 245.000 Besucher. Das Rahmenprogramm, darunter die Entwicklerkonferenz GDC Europa, konnte rund 17.000 Fachbesucher anlocken, außerdem sollen gut 4.000 Medienvertreter vor Ort über die Spielemesse berichtet haben: Das ist das Fazit der Veranstalter, die sich ausgesprochen zufrieden geben. So sagte Olaf Wolters, Geschäftsführer des als Träger beteiligten Branchenverbandes BIU: "Wir sind sehr stolz auf die Premiere der Gamescom. Sie hat auf Anhieb alle Ziele erfüllt und ist die größte Spielemesse der Welt. Computer- und Videospiele sind so attraktiv, dass unsere Branche trotz Wirtschaftskrise alle Rekorde bricht."

Stellenmarkt
  1. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig
  2. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf

Tatsächlich war es insbesondere am Samstag in vielen Bereichen der Messehallen drückend voll, aber auch schon an den Tagen zuvor war einiges los. Allerdings hatte den Veranstaltern am ersten Publikumstag das heiße Wetter geholfen, denn die Kölner Schulen hatten Hitzefrei gegeben und viele Schüler sich spontan in den gekühlten Messehallen eingefunden. Wer beispielsweise das bei Blizzard präsentierte Diablo 3 sehen wollte, musste mehrere Stunden lang anstehen. Bei den zahlreichen Events des Gamescom-Festivals außerhalb des Messegeländes sollen rund 100.000 Menschen am Tanzbrunnen, der Lanxess-Arena und in der Kölner Innenstadt die Spiele mitgefeiert haben.

Die Veranstalter hatten im Vorfeld keine Prognose über die erwarteten Besucherzahlen abgegeben. Von Relevanz ist allerdings die Anzahl der Besucher der letztjährigen Games Convention: 2008 waren rund 203.000 Menschen nach Leipzig gekommen. Auf der GC Online 2009 in Leipzig, die Anfang August 2009 stattgefunden hat, waren nach Angaben der Messe Leipzig rund 43.000 Besucher gezählt worden.

Laut den Kölner Veranstaltern waren auf der Gamescom 458 ausstellende Unternehmen aus 31 Ländern vor Ort. Die Quote von internationalen Teilnehmern habe bei rund 44 Prozent gelegen. Nach Angaben der Koelnmesse sind 95 Prozent der Aussteller mit der Besucherqualität zufrieden, 92 Prozent aller Fachbesucher bewerteten den Besuch der Messe als Erfolg. 90 Prozent wissen angeblich schon heute, dass sie auch 2010 wieder nach Köln kommen. Die Gamescom 2010 soll vom 18. bis 22. August, die GDC Europe 2010 vom 16. bis 18. August 2010 in Köln stattfinden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 229€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

Leipziger 07. Sep 2009

Grenzen! Hätte man einfach die Cardbahn weggelassen, die da eh nicht's zu suchen hatte...

JoKo 26. Aug 2009

Außerdem geht es da sicherlich nicht nur um die Metropolregionen, außer Rhein-Sieg, Rhein...

JoKo 26. Aug 2009

Mit der S-Bahn sind es übrigens zum Kölner Flughafen nur 15 Minuten, weit draußen ist der...

jenau 26. Aug 2009

Genau das hab ich mir auch gedacht.. abends am Rhein entlangflanieren, mal quer durch...

Josk 26. Aug 2009

Also ich muss mich hier auch in einigen Punkten meinen Vorrednern anschließen! Ganz so...


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /