• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Beta von Mozilla Fennec für Nokia Tablets

Fennec 1.0 Beta 3 für Maemo

Mozilla hat seinen mobilen Browser Fennec in der Version 1.0 Beta 3 für Nokias Maemo-Internettablets veröffentlicht. Die Beta nutzt ein neues Theme und verspricht mehr Geschwindigkeit.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die dritte Beta von Fennec 1.0 ist für Nokias Maemo-Plattform verfügbar. Sie nutzt ein neues Theme und soll schneller arbeiten. Zudem ist es mit der neuen Beta möglich, in Iframes zu scrollen. Auch soll die neue Beta robuster sein als vorige Entwicklerversionen.

 

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Neue Cachingtechniken sorgen dafür, dass Fennec mehr speichern kann. Weitere Arbeit haben die Entwickler auch in das Renderingsystem gesteckt. Roy Frosting erklärt die Änderungen in seinem Blog detailliert. In den kommenden Entwicklerversionen sollen vor allem die verbleibenden Probleme korrigiert werden.

Fennec 1.0 Beta 3 ist ab sofort für Maemo verfügbar (Nokia N810 und N800 mit OS2008). Daneben haben die Entwickler Desktop-Builds für Linux, Mac und Windows bereitgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  2. 11,49€
  3. (-70%) 2,99€
  4. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...

erselbst 24. Aug 2009

In diesem Artikel befindet sich ein Hinweis auf Fennec für Windows Mobile Phones. Scheint...

tantrat 24. Aug 2009

Ging mir genauso, die Nokia-Hardware ist zwar toll, aber das Bedienkonzept dem iPhone...


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

    •  /