Abo
  • Services:

Runaway wird fortgesetzt und beendet

Pendulo plant bereits ein Adventure abseits von Runaway

Im dritten und letzten Runaway-Adventure "A Twist of Fate" muss Gina ihren Freund Brian beerdigen. Die Spieler können Brian dennoch in Rückblenden steuern - und erstmals auch Gina.

Artikel veröffentlicht am ,

"Runaway - A Twist of Fate" wird mit hochauflösender 16:9-Grafik, rund 100 2D-Hintergründen und darin eingeblendeten 3D-Charakteren aufwarten. Für eine ansprechende Präsentation sorgen filmische Kameraperspektiven, Nahaufnahmen und Schnitte.

Stellenmarkt
  1. Cluno GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wasserburg am Inn

Die Rätsel sollen im Vergleich zu den Vorgängern zwar leichter zu erkennen, besser miteinander verbunden, aber nicht leichter zu lösen sein. Das spanische Entwicklerstudio Pendulo hat Runaway 3 in sechs Kapitel unterteilt. Die Spielzeit soll bei 20 Stunden liegen, vergleichbar mit Runaway 2.

 

Brians Beerdigung

Runaway 3 beginnt kurz nach den Geschehnissen in Teil 2 - und mit Brians Beerdigung. Nachdem Brian für einen Mord verurteilt wurde, an den er sich nicht erinnert, wurde er als unzurechnungsfähig in die Psychiatrie gesteckt. Bei einem Fluchtversuch stirbt Brian.

Der Spieler übernimmt deshalb im ersten Kapitel auch die Steuerung von Gina auf dem Friedhof. Im zweiten Kapitel wird Brians Flucht aus der Psychiatrie in der Rückblende nachgespielt. Einen vielversprechenden ersten Eindruck davon konnte eine Präsentation auf der Gamescom vermitteln.

Das Point-&-Click-Interface wurde überarbeitet, bietet ein neues Inventar und gibt Hilfestellungen etwa bei späterem Weiterspielen oder bei den Rätseln. Noch nicht ganz fertig ist ein dynamisches Hilfesystem, das sich auf die Spielstärke anpasst. Ob es bis zur Fertigstellung ins Spiel findet, konnte Publisher Crimson Cow/dtp Entertainment noch nicht mit Sicherheit sagen.

Ernst und Humor

Humor hat seinen Platz im Spiel und es gibt auch wieder schräge Charaktere, im Kern soll es jedoch ein ernstes Abenteuer, eine Mischung aus Film Noir und Roadmovie sein. Die auf der Gamescom zu sehenden Rätsel einer Vorabversion des Spiels zeigten das bereits recht gut. Derzeit befindet sich Runaway in der Lokalisierungsphase. Anfang September 2009 sollen die deutschen Stimmen für die Sprachausgabe aufgenommen werden.

Im Handel soll Runaway - A Twist of Fate ab Mitte/Ende Oktober 2009 erhältlich sein. Die für das Adventure entwickelte neue Spiele-Engine wird auch bei einem weiteren Adventure von Pendulo zum Einsatz kommen. Dazu wurde seitens Crimson Cow auf der Gamescom bisher nur verraten, dass sich das Spiel derzeit in der Planungsphase befindet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. 56,99€
  3. 65,99€
  4. 54,99€

kikimi 23. Aug 2009

Jupp, technisch ein absoluter Albtraum, auch wenn ich den Hut vor dieser...

kikimi 23. Aug 2009

Das hat mit heutzutage nicht viel zu tun. Auch "Citizen Kane" hat mit einer...

chris_me 23. Aug 2009

Ich hoffe mal, dass es noch irgendeine Verbindung zum 2. Teil gibt. Wenn sie jetzt im 3...

Auschnittiger 22. Aug 2009

SM? Wie bitte?


Folgen Sie uns
       


Dirt Rally 2.0 - Fazit

Brettern auf der Gerade, Zittern in der Kurve - wir haben Dirt Rally 2.0 getestet.

Dirt Rally 2.0 - Fazit Video aufrufen
Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

    •  /