Abo
  • Services:

Blizzard stellt WoW-Erweiterung "Cataclysm" vor (Update)

Neue Klasse für Diablo 3 enthüllt: Der Mönch

Die ganz große Karriere als Goblin - wer davon schon immer geträumt hat, kann mit der Erweiterung Cataclysm für World of Warcraft demnächst selbst in grüne Haut schlüpfen. Die Levelobergrenze wird auf 85 angehoben.

Artikel veröffentlicht am ,

Gleichzeitig auf der Hausmesse Blizzcon im kalifornischen Anaheim und per Liveübertragung auf der Kölner Gamescom 2009 hat Blizzard das dritte Add-on für World of Warcraft vorgestellt. Spieler können darin auf Seiten der Horden mit den grünhäutigen Goblins antreten, auf Seiten der Allianz mit der Werwolfrasse der Worgen. Die Levelobergrenze erhöht Blizzard von derzeit 80 auf 85.

 

Stellenmarkt
  1. Regiocom GmbH, Magdeburg
  2. DGQ Service GmbH über Dr. Heimeier & Partner Management- und Personalberatung GmbH, Frankfurt am Main

Weitere Inhalte: Künftig können Spieler in ganz Azeroth auf Mounts fliegen, es gibt den Beruf des Archäologen und neue Rasse-Klasse-Kombinationen. Außerdem arbeiten die Entwickler an neuen Dungeons und Monstern.

Die Hintergrundhandlung dreht sich um eine Art Titanendrachen namens Todesschwinge, die Südsee und den Maelstrom, der sich in der Mitte zwischen den drei Kontinenten befindet. Dessen Entstehung durch die Zerstörung des Brunnens der Ewigkeit wird in der Warcraft-Welt "Cataclysm" genannt.

 

Auch zu Diablo 3 gibt es Neuigkeiten: So hat Chris Metzen, einer der obersten Chefs von Blizzard, die neue Klasse des Mönches enthüllt. Der verfügt offenbar über allerlei übernatürliche Fähigkeiten, die in einem Zusammenhang mit seinem magischen Zauberstab stehen - aber auch für eine ordentliche Prügelei ist der Mönch sich nicht zu schade.

Nachtrag vom 21. August 2009, 23:05 Uhr:

Blizzard hat weitere Details zu Cataclysm bekanntgegeben: So werden einige der Gebiete, in denen Spieler auf dem Weg zu Level 60 Erfahrungspunkte sammeln, mit neuen Quests und weiteren Inhalten überarbeitet. Ziel ist es, in den inzwischen oft ausgestorben wirkenden Gebieten von Kalimdor und den Östlichen Königreichen wieder für mehr Leben und Spielspaß zu sorgen und sie so für Einsteiger attraktiver zu machen.

Dunkelküste etwa soll nach der Installation von Cataclysm überflutet, vollkommen umgestaltet und mit einer neuen Questreihe versehen sein. Das Brachland ist dann in zwei Teile gespalten, die eine Hälfte ist für Spieler auf niedrigen, die andere für die auf höheren Stufen gedacht. Azshara ist künftig ein Gebiet für Hordenspieler auf niedrigeren Stufen mit direkter Verbindung nach Orgrimmar.

Für die neuen Rassen plant Blizzard Startgebiete für die Level 1 bis 15. Worgen starten in Gilneas, das bislang hinter dem Graumähnenwall eingeschlossen lag. Goblins fangen auf der Insel Kezan an, von dort geht es weiter zu den Verlorenen Inseln in den südlichen Meeren, bis sie auf das Festland gelangen.

Auf Nachfrage von Golem.de wollte Blizzard keinen Cataclysm-Veröffentlichungstermin nennen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  2. (zusammen mit G703/903 Lightspeed in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten)
  3. 699€ statt 1.199€ im Vergleich
  4. (u. a. HP Omen 1100 Gaming-Tastatur für 49,99€ statt 79,99€ und HP 15.6" Topload Tasche...

Shanmahi 20. Dez 2010

Man muss dazu sagen das auf lvl 80(Patch 3.3.5) eine q in Thunderbluff angenommen werden...

Kontonmuell 02. Aug 2010

Wieder mal aufklärung: Wenn ihr den Trailer gesehen hättet wüsstet ihr wieso Goblins bei...

ena 12. Okt 2009

weiß ja nicht woher du solch einen quatsch hast, aber Blizzard hat nicht vor ein...

Oh man... 27. Sep 2009

Blizzard hat mit der Ankündigung von WoW gesagt das es DAS Warcraft wird und die Story...

mmarsching 25. Aug 2009

Habe ich jetzt einen Monat gespielt... den Sinn oder spaß habe ich nicht gefunden...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


      K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
      K-Byte
      Byton fährt ein irres Tempo

      Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
      Ein Bericht von Dirk Kunde

      1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
      2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
      3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

        •  /