Abo
  • Services:
Anzeige

Futuremark lädt zur Betaphase von Shattered Horizon ein

Eine Waffenauswahl wird es nicht im herkömmlichen Sinne geben. Die Spielerwaffe schaltet zwischen verschiedenen Modi um. Im Weltraum wäre kein Platz für ein großes Waffenarsenal, sagt Futuremark, und dementsprechend sind die modernen Waffen für Weltraumbewohner in der Lage, verschiedene Angriffe in der Nähe und auf Entfernung durchzuführen.

Drei Granatentypen, die von der Waffe abgeschossen werden, stehen ebenfalls zur Verfügung. Sie haben alle eines gemeinsam: Sie sind nicht tödlich, zumindest nicht direkt, und ihre Flugbahn bleibt gerade. Wann die Granate explodiert, bestimmt der Spieler selbst. Indirekt kann eine EMP-Granate, die die Elektronik ausschaltet, aber sehr schnell zum Tod führen. So kann der Gegner des Spielers mit abgeschalteter Elektronik in Ruhe den Raketenantrieb anvisieren. Bei einem Treffer an dieser Stelle ist der Spieler sofort Geschichte.

Anzeige

Um Gegner aus der Deckung zu locken oder aus einer Stellung zu scheuchen, gibt es die MPR-Granate. Wird diese abgefeuert, löst sie eine Druckwelle aus, die bewegliche Elemente verschiebt. Auch Spieler, die sich etwa in der Nähe eines strategischen Ziels verbarrikadiert haben. Der letzte Granatentyp ist die Eisgranate. Sie blockt das Sichtfeld wie eine Nebelgranate mit einer runden Eiswolke. Auch Radarsysteme werden damit gestört.

Für die geschlossene Betaphase können sich Interessierte noch bis Montag, den 24. August 2009 anmelden. Insgesamt 2.000 Spieler will Futuremark an der Beta teilnehmen lassen, die in etwa zwei Wochen starten soll. Gleichzeitig können 32 Spieler auf den von Futuremark betriebenen Servern spielen. Für die finale Version ist auch ein dedizierter Server geplant.

Wenn die Betaphase positiv verläuft, soll Shattered Horizon noch 2009 erscheinen. Der 3D-Shooter wird ausschließlich digital vertrieben. Eine Plattform soll Valves Steam sein.

 Futuremark lädt zur Betaphase von Shattered Horizon ein

eye home zur Startseite
najafast 24. Aug 2009

Die Granate könnte, wie bei Sprengstoffen so üblich, sehr schnell eine große Menge Gas...

BoahHeyDu 23. Aug 2009

Vielen Dank fuer die Mitteilung.

Nutztier 22. Aug 2009

Der Designer hat einen schlechten Optiker. Im übrigen wäre es besser gewesen, einen...

lx 22. Aug 2009

daran musste ich auch denken *g* Passend dazu: http://xkcd.com/241/



Anzeige

Stellenmarkt
  1. W&W Asset Management GmbH, Stuttgart
  2. Bundesdruckerei GmbH, Hamburg
  3. UCM AG, Rheineck (Schweiz)
  4. vwd GmbH, Kaiserslautern


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  2. Unitymedia

    Discounter Easy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  3. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt

  4. Montagewerk in Tilburg

    Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert

  5. AUV

    US-Marine sucht mit Robotern nach verschollenem U-Boot

  6. Apple Watch

    WatchOS-1-App-Updates gibt es bis zum April 2018

  7. ZDF mit 4K-UHD

    Bergretter und Bergdoktoren werden in HLG-HDR ausgestrahlt

  8. Star Wars Battlefront 2

    Macht und Mikrotransaktionen

  9. Tether

    Kryptowährungsstartup verliert 31 Millionen Dollar

  10. Time Warner

    Trump-Regierung will Milliardenübernahme durch AT&T stoppen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: 6500 Euro

    DeathMD | 13:27

  2. Re: leicht OT: Wie von USB booten bei Secure Boot ?

    My1 | 13:25

  3. Realer Schaden?

    Sascha Klandestin | 13:25

  4. Re: Dampfender Haufen, jetzt mit mehr Technik!

    Trollversteher | 13:24

  5. Re: diesen "Lamborghini" werde ich mir kaufen

    KloinerBlaier | 13:24


  1. 12:57

  2. 12:42

  3. 12:23

  4. 11:59

  5. 11:50

  6. 11:34

  7. 11:20

  8. 11:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel