Abo
  • Services:
Anzeige

Futuremark lädt zur Betaphase von Shattered Horizon ein

Eine Waffenauswahl wird es nicht im herkömmlichen Sinne geben. Die Spielerwaffe schaltet zwischen verschiedenen Modi um. Im Weltraum wäre kein Platz für ein großes Waffenarsenal, sagt Futuremark, und dementsprechend sind die modernen Waffen für Weltraumbewohner in der Lage, verschiedene Angriffe in der Nähe und auf Entfernung durchzuführen.

Anzeige

Drei Granatentypen, die von der Waffe abgeschossen werden, stehen ebenfalls zur Verfügung. Sie haben alle eines gemeinsam: Sie sind nicht tödlich, zumindest nicht direkt, und ihre Flugbahn bleibt gerade. Wann die Granate explodiert, bestimmt der Spieler selbst. Indirekt kann eine EMP-Granate, die die Elektronik ausschaltet, aber sehr schnell zum Tod führen. So kann der Gegner des Spielers mit abgeschalteter Elektronik in Ruhe den Raketenantrieb anvisieren. Bei einem Treffer an dieser Stelle ist der Spieler sofort Geschichte.

Um Gegner aus der Deckung zu locken oder aus einer Stellung zu scheuchen, gibt es die MPR-Granate. Wird diese abgefeuert, löst sie eine Druckwelle aus, die bewegliche Elemente verschiebt. Auch Spieler, die sich etwa in der Nähe eines strategischen Ziels verbarrikadiert haben. Der letzte Granatentyp ist die Eisgranate. Sie blockt das Sichtfeld wie eine Nebelgranate mit einer runden Eiswolke. Auch Radarsysteme werden damit gestört.

Für die geschlossene Betaphase können sich Interessierte noch bis Montag, den 24. August 2009 anmelden. Insgesamt 2.000 Spieler will Futuremark an der Beta teilnehmen lassen, die in etwa zwei Wochen starten soll. Gleichzeitig können 32 Spieler auf den von Futuremark betriebenen Servern spielen. Für die finale Version ist auch ein dedizierter Server geplant.

Wenn die Betaphase positiv verläuft, soll Shattered Horizon noch 2009 erscheinen. Der 3D-Shooter wird ausschließlich digital vertrieben. Eine Plattform soll Valves Steam sein.

 Futuremark lädt zur Betaphase von Shattered Horizon ein

eye home zur Startseite
najafast 24. Aug 2009

Die Granate könnte, wie bei Sprengstoffen so üblich, sehr schnell eine große Menge Gas...

BoahHeyDu 23. Aug 2009

Vielen Dank fuer die Mitteilung.

Nutztier 22. Aug 2009

Der Designer hat einen schlechten Optiker. Im übrigen wäre es besser gewesen, einen...

lx 22. Aug 2009

daran musste ich auch denken *g* Passend dazu: http://xkcd.com/241/



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Regensburg
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,00€ USK 18
  2. (-72%) 5,55€
  3. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Android P

    Hintergrundaktivitäten von Apps werden stärker beschränkt

  2. Online-Glücksspiele

    Bei Finanzsperren droht illegale Vorratsdatenspeicherung

  3. Betaversionen

    AirPlay 2 aus iOS und TVOS 11.3 entfernt

  4. Homee

    Homekit mit Z-Wave, Zigbee und Enocean verbinden

  5. Apfel

    Apple lässt sich Regenbogenlogo schützen

  6. A350-1000

    Airbus' größter zweistrahliger Jet wird ausgeliefert

  7. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  8. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  9. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  10. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Airbus für mich ein NoGo

    _4ubi_ | 08:29

  2. Re: Leistungsstarke arm hardware?

    chithanh | 08:27

  3. Re: Die Praxis wird noch zunehmen

    ArcherV | 08:21

  4. Re: Zielgruppe?

    sofries | 08:20

  5. Re: Aktueller denn je

    tromboner | 08:19


  1. 08:33

  2. 08:01

  3. 07:41

  4. 07:24

  5. 07:12

  6. 23:10

  7. 17:41

  8. 17:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel