Amazon, Microsoft und Yahoo gegen Google Books

Google-Konkurrenten treten Allianz gegen das Google Book Settlement bei

Mit der Open Book Alliance tritt ein weiterer Gegner des Google Book Settlement auf den Plan. Angeführt wird die Gruppe von einem bekannten Wettbewerbsanwalt und dem Internet Archive. Die prominentesten Mitglieder sind Amazon, Microsoft und Yahoo.

Artikel veröffentlicht am ,

In den USA organisiert sich der Widerstand gegen das Google Book Settlement: Unter der Leitung des Internet Archives und mit Gary Reback, einem bekannten Wettbewerbsanwalt, entsteht eine Gruppe, die sich Open Book Alliance nennt, berichten mehrere US-Medien. Gerade sind die Google-Konkurrenten Amazon, Microsoft und Yahoo der Allianz beigetreten.

Erfahrener Mitstreiter

Stellenmarkt
  1. Assistenz IT/IT-Kaufmann (m/w/d)
    Partnerverbund Pyramide GmbH, Karlsruhe-Grötzingen
  2. Leitung der Stabsstelle IT und Digitalisierung (m/w/d)
    Kunstakademie Münster, Münster
Detailsuche

Die Gegner halten die Einigung, die Google mit Autoren und Verlagen über die Nutzung digitalisierter Bücher getroffen hat, für wettbewerbsfeindlich. Vielen werde jetzt erst klar, wie weitreichend die Konsequenzen des Google Book Settlement seien, sagte Reback der New York Times. In den 1990er Jahren war Reback an den wettbewerbsrechtlichen Ermittlungen des US-Justizministeriums gegen Microsoft beteiligt.

Die Open Books Alliance plane jedoch nicht, selbst gegen Google zu klagen, sagte Peter Brantley, Mitbegründer des Internet Archive und einer der Chefs der Open Books Alliance, dem Wall Street Journal. Stattdessen wolle sie die Öffentlichkeit über die Bedeutung und die Auswirkungen aufklären.

Offizielle Gründung steht noch aus

Die Open Books Alliance ist noch nicht offiziell in Erscheinung getreten. Eine erste offizielle Mitteilung wird in der kommenden Woche erwartet. Dann wird die Open Book Alliance voraussichtlich auch weitere Mitglieder bekanntgeben. Die beiden Bibliothekarsverbände New York Library Association und Special Libraries Association sowie der Autorenverband American Society of Journalists and Authors haben bereits ihren Beitritt angekündigt.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    01./02.06.2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    21.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Abkommen, das Google im Oktober 2008 mit dem US-Schriftstellerverband Authors Guild und dem Verlegerverband Association of American Publishers außergerichtlich getroffen hat, bedarf noch einer richterlichen Zustimmung. Das zuständige New Yorker Bezirksgericht hat dazu für den 7. Oktober 2009 eine Anhörung angesetzt. Bis Anfang September haben die Gegner Zeit, Dokumente einzureichen.

Professoren wollen Änderungen

Vor wenigen Tagen hatte eine Gruppe von Professoren der Universität von Kalifornien in einem Schreiben an das Gericht Änderungen im Google Book Settlement gefordert. Das US-Justizministerium hat vor einigen Wochen eine formale Untersuchung der wettbewerbsrechtlichen Auswirkungen eingeleitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


matzmutz 02. Sep 2009

pen ook lliance icrosoft mazon ahoo O B A M A Y Obama, why? Ein verdeckter Hilfeschrei?

IT-Weiser 23. Aug 2009

Ich war auch zuhause und yahoote mit Fireball.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Katastrophenschutz: Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy
    Katastrophenschutz
    Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy

    Der bundesweite Test zur Versendung von Warn-SMS soll verschoben werden. Zu wenig Geräte können die Technik bislang einsetzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /