Abo
  • Services:

Elektronische Zunge erkennt Süßes

Labor auf einem Chip stellt Geschmack optisch dar

Wissenschaftler um den Chemiker Kenneth Suslick der Universität des US-Bundesstaates Illinois in Urbana-Champaign haben eine elektronische Zunge entwickelt. Dabei handelt es sich um ein Labor auf einem Chip, das Süßes erkennt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die elektronische Zunge hat etwa die Größe einer Visitenkarte und besteht aus 16 Feldern mit chemischen Indikatoren, die auf einen glasartigen Träger gedruckt sind. Die Stoffe reagieren auf bestimmte süße Substanzen und verfärben sich nach etwa 2 Minuten. Wird der Sensor in eine Probe getaucht, lässt sich an den aufleuchtenden Farben und ihrer Intensität ablesen, um welchen Süßstoff es sich handelt.

Visualisierter Geschmack

Stellenmarkt
  1. d&b audiotechnik GmbH, Backnang bei Stuttgart
  2. DPD Deutschland GmbH, Nürnberg

"Wir nehmen Geschmack oder Geruch und verwandeln deren chemische Eigenschaften in Bilder", erklärt Suslick, der den Sensor auf dem Jahrestreffen der American Chemical Society vorgestellt hat. Mögliche Anwendungen sind die Messung von Blutzuckerwerten oder die Erkennung von Schadstoffen in der Umwelt.

Ihr Sensor sei bereits vorhandenen Sensoren, die auf Hochleistungsflüssigkeitschromatografie beruhen, überlegen, sagen die Forscher, da er günstiger, kleiner und schneller sei. Eine vollwertige künstliche Zunge sei er jedoch nicht, schränkt Christopher Musto, einer von Suslicks Mitarbeitern, ein. Derzeit erkennt der Sensor mit Süße nur einen von insgesamt fünf Grundgeschmacksrichtungen. Es fehlen salzig, sauer, bitter und umami.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Himmerlarschund... 21. Aug 2009

Nein, das denke ich nicht.


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /