Abo
  • Services:

Bericht: Grafikduell zwischen AMD und Nvidia ab September

AMD Erster bei DirectX-11, aber Nvidia mit neuen 40-nm-GPUs

Noch halten sich die beiden Marktführer bei diskreten Grafikprozessoren sehr bedeckt, aber wöchentlich finden neue Bruchstücke ihrer angeblichen Strategien ins Web. Diesmal neu: Nvidia soll vor der neuen Architektur "GT300" weitere 40-Nanometer-GPUs planen und AMD seinen High-End-Chip RV870 bereits im September 2009 vorstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Chiphersteller lassen ihre GPUs beim taiwanischen Unternehmen TSMC fertigen, und aus Taiwan berichtet nun auch das Branchenmedium Digitimes über die angeblichen Pläne von AMD und Nvidia. Demnach soll Nvidia im Oktober eine weitere GPU mit 40-Nanometer-Strukturen namens Geforce 210 ausliefern. Es dürfte sich um eine weitere OEM-Karte von Nvidia handeln, diese Modelle tragen keine Namenszusätze wie GT, GTS oder GTX. Dass Nvidia diese Kürzel auch für seine einzeln verkauften Karten abschafft, erscheint unwahrscheinlich.

Stellenmarkt
  1. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden

Im vierten Quartal 2009 soll Nvidia dann laut dem Bericht neue GPUs namens GT230 und GT300 vorstellen. Letzteres Modell ist die heiß erwartete neue Architektur nach dem G200-Design, das derzeit Nvidias schnellste Grafikprozessoren darstellt. Unbestätigten Berichten zufolge soll die Produktion von ersten Mustern des GT300, der auch DirectX-11 unterstützt, bereits Anfang Juli 2009 angelaufen sein.

Dieselben branchennahen Quellen, die Digitimes ohne namentliche Nennung zitieren, geben aber auch an, dass AMDs neues Design RV870 alias 'Evergreen' "frühestens im September" starten soll. Ob damit eine Ankündigung, Testmuster für die Presse oder tatsächlich eine Markteinführung gemeint ist, geht aus dem Bericht der Seite nicht hervor.

AMD hatte mehrfach angegeben, als erstes Unternehmen Grafikkarten mit DirectX-11-Funktionen liefern zu wollen. Der Termin dafür dürfte nicht alleine von der Verfügbarkeit der Produkte abhängen: Anfang September 2009 werden auch Intels Prozessoren Core i5 und i7 mit Lynnfield-Kern erwartet, die viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen werden. Da derzeit noch kein neues CPU-Design für 2009 von AMD in Sicht ist, könnte das Unternehmen an der PR-Front zumindest mit der schnellsten GPU gegenhalten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

640 KB 21. Aug 2009

Es waren 640 KB, nicht 64 KB. 640 KB ought to be enough RAM for anybody.

Mike. 21. Aug 2009

Kann nVidia mal den Schwachsinn mit den ganzen OEM-Versionen lassen? Die Dinger sind...

nie (Golem.de) 20. Aug 2009

Nvidia hat in Santa Clara ein ziemlich grosses Rechenzentrum, in dem mehrere Cluster neue...

WWAN 20. Aug 2009

Super!


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /