Abo
  • Services:

Bericht: Grafikduell zwischen AMD und Nvidia ab September

AMD Erster bei DirectX-11, aber Nvidia mit neuen 40-nm-GPUs

Noch halten sich die beiden Marktführer bei diskreten Grafikprozessoren sehr bedeckt, aber wöchentlich finden neue Bruchstücke ihrer angeblichen Strategien ins Web. Diesmal neu: Nvidia soll vor der neuen Architektur "GT300" weitere 40-Nanometer-GPUs planen und AMD seinen High-End-Chip RV870 bereits im September 2009 vorstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Chiphersteller lassen ihre GPUs beim taiwanischen Unternehmen TSMC fertigen, und aus Taiwan berichtet nun auch das Branchenmedium Digitimes über die angeblichen Pläne von AMD und Nvidia. Demnach soll Nvidia im Oktober eine weitere GPU mit 40-Nanometer-Strukturen namens Geforce 210 ausliefern. Es dürfte sich um eine weitere OEM-Karte von Nvidia handeln, diese Modelle tragen keine Namenszusätze wie GT, GTS oder GTX. Dass Nvidia diese Kürzel auch für seine einzeln verkauften Karten abschafft, erscheint unwahrscheinlich.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Im vierten Quartal 2009 soll Nvidia dann laut dem Bericht neue GPUs namens GT230 und GT300 vorstellen. Letzteres Modell ist die heiß erwartete neue Architektur nach dem G200-Design, das derzeit Nvidias schnellste Grafikprozessoren darstellt. Unbestätigten Berichten zufolge soll die Produktion von ersten Mustern des GT300, der auch DirectX-11 unterstützt, bereits Anfang Juli 2009 angelaufen sein.

Dieselben branchennahen Quellen, die Digitimes ohne namentliche Nennung zitieren, geben aber auch an, dass AMDs neues Design RV870 alias 'Evergreen' "frühestens im September" starten soll. Ob damit eine Ankündigung, Testmuster für die Presse oder tatsächlich eine Markteinführung gemeint ist, geht aus dem Bericht der Seite nicht hervor.

AMD hatte mehrfach angegeben, als erstes Unternehmen Grafikkarten mit DirectX-11-Funktionen liefern zu wollen. Der Termin dafür dürfte nicht alleine von der Verfügbarkeit der Produkte abhängen: Anfang September 2009 werden auch Intels Prozessoren Core i5 und i7 mit Lynnfield-Kern erwartet, die viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen werden. Da derzeit noch kein neues CPU-Design für 2009 von AMD in Sicht ist, könnte das Unternehmen an der PR-Front zumindest mit der schnellsten GPU gegenhalten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate Game Drive 2 TB Xbox für 59€ und reduzierte Spiele)
  2. 59€ für Prime-Mitglieder

640 KB 21. Aug 2009

Es waren 640 KB, nicht 64 KB. 640 KB ought to be enough RAM for anybody.

Mike. 21. Aug 2009

Kann nVidia mal den Schwachsinn mit den ganzen OEM-Versionen lassen? Die Dinger sind...

nie (Golem.de) 20. Aug 2009

Nvidia hat in Santa Clara ein ziemlich grosses Rechenzentrum, in dem mehrere Cluster neue...

WWAN 20. Aug 2009

Super!


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /