13 Millionen .de-Domains

.de wächst um rund eine Million Domains pro Jahr

Die Denic hat am 19. August die dreizehnmillionste .de-Domain registriert. Pro Jahr wächst die deutsche Top Level Domain um rund eine Million Einträge.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Jubiläumsdomain heißt gallery-december.de und wurde von Gerald Zörner aus Berlin angemeldet. Statistisch betrachtet hatte im Jahr 2008 etwa jeder siebte Einwohner der Bundesrepublik eine .de-Domain registriert - 13,6 Prozent. Darunter finden sich mittlerweile auch 461.294 Internationale Domains (IDN), die Umlaute oder Buchstaben mit Akzenten enthalten.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) im 1st und 2nd Level IT-Support
    FPS Consult GmbH, Frankfurt
  2. Service Delivery Manager (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Die Top Level Domain .de existiert seit mehr als 20 Jahren, der Grundstein wurde am 5. November 1986 gelegt. Ab März 1988 betrieben Mitarbeiter der Informatikrechner-Betriebsgruppe der Universität Dortmund unter der Bezeichnung DENIC (Deutsches Network Information Center) einen Name-Server-Dienst auf ehrenamtlicher Basis. Zu diesem Zeitpunkt waren ganze sechs .de-Domains registriert.

Als die Domainverwaltung 1994 an die Universität Karlsruhe überging, existierten etwa tausend .de-Domains. Mit dem World Wide Web (WWW) wuchs Mitte der neunziger Jahre das Interesse an Domains rasant. Als Anfang 1997 die deutschen Internet Service Provider die DENIC eG gründeten, gab es etwa 50.000 Adressen, im April 1999 waren es bereits 500.000. In den folgenden zwei Jahren verdoppelte sich die Domainzahl im halbjährlichen Rhythmus. In den letzten Jahren hat sich das Wachstum bei etwa einer Million Domains pro Jahr eingependelt.

Mit derzeit über 13 Millionen Domains ist .de die größte Länderkennung weltweit. Über noch mehr Einträge verfügt lediglich die Top Level Domain .com, die aber nicht länderbezogen ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


iJones 20. Aug 2009

Wobei man bei diesen Zahlen beachten sollte, dass sie verschiedene Datumsstände haben...

Korny 20. Aug 2009

Wieso? Verlinken ist erst nach einem Verbot des Besitzers der Domain verboten. ;) Ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Kryptobörse: Bitstamp führt Inaktivitätsgebühr ein
    Kryptobörse
    Bitstamp führt Inaktivitätsgebühr ein

    Die Kryptobörse Bitstamp verlangt von Nutzern ab dem 1. August 2022 unter bestimmten Umständen eine monatliche Gebühr.

  2. Kosmologie: Im Weltraum hört dich niemand knallen
    Kosmologie
    Im Weltraum hört dich niemand knallen

    Die kosmische Hintergrundstrahlung wird gerne als das "Echo des Urknalls" bezeichnet. Dabei ist sie weder beim Urknall entstanden noch ist sie ein Echo. Zeit für eine Klarstellung.
    Von Helmut Linde

  3. Photovoltaik: Tesla zeigt Solar-Anhänger mit Starlink-Antenne
    Photovoltaik
    Tesla zeigt Solar-Anhänger mit Starlink-Antenne

    Tesla hat auf der Ideenexpo in Hannover einen Anhänger mit ausfahrbaren Photovoltaik-Modulen nebst Starlink-Antenne vorgestellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 24G günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower-Gehäuse & CPU-Kühler v. Raijintek) • Der beste 2.000€-Gaming-PC • LG TV 65" 120Hz -56% [Werbung]
    •  /