Abo
  • Services:

13 Millionen .de-Domains

.de wächst um rund eine Million Domains pro Jahr

Die Denic hat am 19. August die dreizehnmillionste .de-Domain registriert. Pro Jahr wächst die deutsche Top Level Domain um rund eine Million Einträge.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Jubiläumsdomain heißt gallery-december.de und wurde von Gerald Zörner aus Berlin angemeldet. Statistisch betrachtet hatte im Jahr 2008 etwa jeder siebte Einwohner der Bundesrepublik eine .de-Domain registriert - 13,6 Prozent. Darunter finden sich mittlerweile auch 461.294 Internationale Domains (IDN), die Umlaute oder Buchstaben mit Akzenten enthalten.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die Top Level Domain .de existiert seit mehr als 20 Jahren, der Grundstein wurde am 5. November 1986 gelegt. Ab März 1988 betrieben Mitarbeiter der Informatikrechner-Betriebsgruppe der Universität Dortmund unter der Bezeichnung DENIC (Deutsches Network Information Center) einen Name-Server-Dienst auf ehrenamtlicher Basis. Zu diesem Zeitpunkt waren ganze sechs .de-Domains registriert.

Als die Domainverwaltung 1994 an die Universität Karlsruhe überging, existierten etwa tausend .de-Domains. Mit dem World Wide Web (WWW) wuchs Mitte der neunziger Jahre das Interesse an Domains rasant. Als Anfang 1997 die deutschen Internet Service Provider die DENIC eG gründeten, gab es etwa 50.000 Adressen, im April 1999 waren es bereits 500.000. In den folgenden zwei Jahren verdoppelte sich die Domainzahl im halbjährlichen Rhythmus. In den letzten Jahren hat sich das Wachstum bei etwa einer Million Domains pro Jahr eingependelt.

Mit derzeit über 13 Millionen Domains ist .de die größte Länderkennung weltweit. Über noch mehr Einträge verfügt lediglich die Top Level Domain .com, die aber nicht länderbezogen ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-71%) 12,99€
  2. (-53%) 27,99€
  3. 39,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

iJones 20. Aug 2009

Wobei man bei diesen Zahlen beachten sollte, dass sie verschiedene Datumsstände haben...

Korny 20. Aug 2009

Wieso? Verlinken ist erst nach einem Verbot des Besitzers der Domain verboten. ;) Ich...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    •  /