Abo
  • IT-Karriere:

Intels China-Edition: Pentium E6500K auf 6 GHz übertaktet

Dual-Core-CPU mit verdoppeltem Takt

Der vorerst nur in China erhältliche Pentium E6500K mit einem Serientakt von 2,93 GHz hat mit flüssigem Stickstoff die Grenze von 6 GHz geknackt. Ob und wann die CPU in Europa erscheint, ist noch ungewiss.

Artikel veröffentlicht am ,

Die chinesische Seite Expreview hatte bereits die ersten Bilder des nur als Boxed-Version erhältlichen Pentium E6500K; folgerichtig kann nun auch ein Teilnehmer des Forums der Webseite den ersten Rekord vermelden. Der neue Prozessor ist offenbar in China gut verfügbar oder wird von Intel an Übertakter verteilt, wie das auch AMD tut.

Stellenmarkt
  1. Universität Stuttgart, Stuttgart
  2. Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Würzburg

Mittels flüssigem Stickstoff konnte der Overclocker "Dfordog" laut Expreview 6.004 MHz aus dem Prozessor kitzeln - der serienmäßige Takt beträgt 2,93 GHz. Diese Übertaktung ist beim E6500K vergleichsweise einfach möglich, weil der Multiplikator frei einstellbar ist. Daher muss der Frontside-Bus (FSB) nicht extrem übertaktet werden, um hohe Frequenzen für die Kerne zu erreichen.

Statt des Multiplikators 11 wurde von Dfordog der Faktor 17 eingestellt und der Takt des FSB von 266 auf 353 MHz angehoben. Validierte Ergebnisse von CPU-Z für den Rekord finden sich bei Canard-PC, Benchmarkergebnisse des Prozessors mit verdoppeltem Takt liegen jedoch noch nicht vor.

Bei Intel gibt es einen offenen Multiplikator sonst nur bei den Prozessoren mit Namenszusatz "Extreme", die im Falle der Desktopversion um 1.000 US-Dollar OEM-Preis kosten. AMD hat jedoch seit längerem offene CPUs um 100 US-Dollar im Angebot. Der offizielle Preis des E6500K ist nicht bekannt, sein Pendant mit festem Multiplikator, der E6500, kostet 84 US-Dollar.

Beide CPUs verfügen über zwei Kerne der Core-Architektur mit je 1 MByte L2-Cache, was sie im Wesentlichen von den teureren Core 2 Duos unterscheidet. Den Namenszusatz "Dual-Core" für diese Pentiums verwendet Intel seit der Umstellung auf die Sterne-Logos für die Prozessoren nur noch selten.

Intel erklärte Golem.de, der Pentium E6500K bleibe vorerst nur in China im Angebot. Ist er dort erfolgreich, könnte er dem Chiphersteller zufolge auch in den USA und in Europa auf den Markt kommen. Wann das erfolgen soll, ist nicht abzusehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 429,00€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Dr.Dude 20. Aug 2009

ca 260 watt


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    •  /