Abo
  • Services:

Umfrage: HDTV bringt Kunden und Zuschauer

Nachfrage wird mit HD-Regelbetrieb von ARD und ZDF deutlich zunehmen

Viele Deutsche sind bereit, für hochauflösende Fernsehbilder ihren TV-Empfangskanal zu wechseln, meldet der Bitkom unter Berufung auf eine Onlineumfrage der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität (LMU). Noch aber hinkt Deutschland beim HDTV hinterher.

Artikel veröffentlicht am ,

58 Prozent der Befragten würden den TV-Empfangskanal wechseln, um hochauflösende Bilder sehen zu können. Von den Wechselwilligen würden immerhin fast 30 Prozent auf IPTV umsteigen. Allerdings ist die Umfrage nicht repräsentativ: Befragt wurden 614 Menschen, die überwiegend zwischen 20 und 60 Jahre alt sowie männlich sind und sich bei HD für recht gut informiert halten.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Die Befragten würden mehrheitlich auch Sender bevorzugen, die ihr Programm in HD anbieten. Nur rund jeder Siebte sagte, hochauflösende Bilder wären ihm nicht wichtig. LMU-Professor Arnold Picot hält daher HD für Fernsehsender und Kabelnetzbetreiber für "eine wichtige Option, mit der Konvergenz und zunehmender Konkurrenz aus dem Internet Schritt zu halten".

Besonders viel versprechen sich die Interessenten von Spielfilmen in HD-Qualität. 87 Prozent würden sich solche Formate in hochauflösender Qualität anschauen. Es folgen Dokumentationen (67 Prozent), Sport-Liveübertragungen (48 Prozent), Serien (35 Prozent) und Sport (34 Prozent).

Einen großen Einfluss auf die Verbreitung von HD haben die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender. Fast drei Viertel der Befragten wollen sich mit den nötigen Geräten für den HD-Fernsehempfang ausrüsten, sobald ARD und ZDF hochauflösende Bilder regelmäßig übertragen, was ab den Olympischen Winterspielen 2010 geplant ist. Nur 15 Prozent würden warten, bis ihre bisherigen Geräte kaputt sind.

Aktuell übertragen ARD und ZDF die Leichtathletik-WM in Berlin in HD.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 4,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  4. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)

FORGETIT 30. Aug 2009

Sollte ASTRA tatsächlich bei den Privatkanälen über Satellit das HD-System mit einer...

Replay 21. Aug 2009

Das hat schon was mit der Bandbreite zu tun, auch die Bandbreite der BR reicht eben...

Glubscher 20. Aug 2009

Naja, noch gibt's den Flag nicht. Mir ist auch noch kein Receiver bzw. PVR bekannt, der...

Joani 20. Aug 2009

Man braucht aber auch einen HTDV-fähigen Digital-Receiver und manche Kabelnetze speisen...

djmuzi 20. Aug 2009

Für 10-15 EUR hast du eine ordentliche Mitgliedschaft in einer Online-Videothek, da kann...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /