• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft will Windows Mobile 6.5 und 7 parallel vermarkten

Windows Mobile 7 soll im vierten Quartal 2010 fertig werden

Im Kampf gegen die Smartphone-Plattformen Android, iPhoneOS und WebOS setzt Microsoft auf eine neue Strategie. Ab dem kommenden Jahr will der Hersteller sowohl Windows Mobile 6.5 als auch Windows Mobile 7 an Gerätehersteller verkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Erst im Herbst 2009 werden erste Mobiltelefone mit Windows Mobile 6.5 im Handel erwartet. Zum Erscheinungstermin von Windows Mobile 7 gibt es von Microsoft noch keine offiziellen Angaben. Ein Bericht von Digitimes.com zitiert Hersteller von Smartphones, dass Windows Mobile 7 im vierten Quartal 2010 erscheinen soll.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. IDS GmbH, Ettlingen

Dann will Microsoft Windows Mobile 6.5 weiterhin vermarkten, so dass sich Gerätehersteller entscheiden können, welche Version von Windows Mobile sie mit ihren Smartphones anbieten wollen. Windows Mobile 6.5 soll nach dem Erscheinen von Windows Mobile 7 zu einem niedrigeren Preis zu haben sein. Genaue Details zu den Preisen liegen nicht vor.

Bisher war es so, dass eine neue Ausführung von Windows Mobile die alte Version ablöste. Nur während einer kurzen Übergangszeit kamen auch Geräte mit einer alten Version von Windows Mobile auf den Markt. Mit der neuen Strategie erhofft sich Microsoft, besser gegen die neuen Smartphone-Plattformen Android, iPhoneOS und WebOS bestehen zu können.

Wie Windows Mobile 7 aussehen wird und welche Funktionen darin zu finden sein werden, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,00€
  2. (-40%) 35,99€
  3. 39,99€

Squish 20. Aug 2009

@elitezocker.de Zur Info - deine Seite ist Gurke ... ziemlich viele falsche Informationen...

redwolf 20. Aug 2009

Warez glaubt!

moeper 20. Aug 2009

heh? wasn mumpitz, ich verwalte hunderte von WM Geräten und doppelte Einträge, die...

moeper 20. Aug 2009

wenn DU aufgepasst hättest, wüßtest Du das Symbian von Nokia bereits abgekündigt wurde...

Anonymer Nutzer 20. Aug 2009

Wie auch immer man zu Apple steht:* Mit dem iPhone haben sie eine Referenz gesetzt, was...


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

    •  /