Majin - Held und Monster als Team

Game Republic entwickelt neues Actionadventure

Unter dem Arbeitstitel "Majin - The Fallen Realm" ensteht derzeit beim Entwicklerstudio Game Republic ein neues Actionadventure. Es soll den Spieler mit zwei ungleichen Helden, japanischem Charme und Detailverliebtheit in den Bann ziehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Majin wird von Game Republic für Xbox 360 und Playstation 3 entwickelt. Auf der Gamescom stellte Studiochef Yoshiki Okamoto das Spiel vor. Es dreht sich um ein ungleiches Team - einen flinken, aber eher schmächtigen Dieb und seinen schwerfälligen, aber riesenhaften und kampfstarken Begleiter, dem ein paar Pflanzen aus dem Rücken wachsen. Auf ihrer Reise durch ein gefallenes Königreich bekommen sie es mit allerlei unangenehmen Gegnern zu tun, viele davon erinnern mehr an Fabelwesen als an Menschen.

 

Stellenmarkt
  1. Architect Data Center & Cloud (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Geschäftsführer/CSO (m/w/d) für den Bereich Software (Vertrieb, Service und Support)
    über Baumann Unternehmensberatung, Großraum Köln
Detailsuche

Laut Okamoto wird sehr viel Wert auf Details gelegt. Die Spielaufgaben drehen sich darum, die beiden Protagonisten entsprechend ihren Fertigkeiten einzeln und im Team einzusetzen. Die Spielwelt wurde Okamoto zufolge zwar vom Klassiker Zelda beeinflusst, ist aber eigenständig und wirkt düsterer. Grafisch scheint Majin eher in Richtung Ico zu gehen - und die Heldenkombination erinnert auch etwas an Project Trico.

Game Republic arbeitet derzeit laut Okamoto mit Hochdruck daran, Majin im Frühjahr 2010 fertigzustellen. Publisher ist Namco Bandai.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CDU-Sicherheitslücke
Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit

Dass eine Person, die verantwortungsvoll eine Sicherheitslücke gemeldet hat, dafür juristischen Ärger bekommt, ist fatal und schadet der IT-Sicherheit.
Ein IMHO von Hanno Böck

CDU-Sicherheitslücke: Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit
Artikel
  1. Kritik der Community: Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab
    Kritik der Community
    Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab

    In einem Youtube-Video verteidigt Microsoft die Bedingungen von Windows 11. Die Community ist außer sich, Kommentare werden geblockt.

  2. Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
    Connect-App  
    CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

    Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

  3. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /