Abo
  • Services:

Majin - Held und Monster als Team

Game Republic entwickelt neues Actionadventure

Unter dem Arbeitstitel "Majin - The Fallen Realm" ensteht derzeit beim Entwicklerstudio Game Republic ein neues Actionadventure. Es soll den Spieler mit zwei ungleichen Helden, japanischem Charme und Detailverliebtheit in den Bann ziehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Majin wird von Game Republic für Xbox 360 und Playstation 3 entwickelt. Auf der Gamescom stellte Studiochef Yoshiki Okamoto das Spiel vor. Es dreht sich um ein ungleiches Team - einen flinken, aber eher schmächtigen Dieb und seinen schwerfälligen, aber riesenhaften und kampfstarken Begleiter, dem ein paar Pflanzen aus dem Rücken wachsen. Auf ihrer Reise durch ein gefallenes Königreich bekommen sie es mit allerlei unangenehmen Gegnern zu tun, viele davon erinnern mehr an Fabelwesen als an Menschen.

 

Stellenmarkt
  1. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd
  2. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund

Laut Okamoto wird sehr viel Wert auf Details gelegt. Die Spielaufgaben drehen sich darum, die beiden Protagonisten entsprechend ihren Fertigkeiten einzeln und im Team einzusetzen. Die Spielwelt wurde Okamoto zufolge zwar vom Klassiker Zelda beeinflusst, ist aber eigenständig und wirkt düsterer. Grafisch scheint Majin eher in Richtung Ico zu gehen - und die Heldenkombination erinnert auch etwas an Project Trico.

Game Republic arbeitet derzeit laut Okamoto mit Hochdruck daran, Majin im Frühjahr 2010 fertigzustellen. Publisher ist Namco Bandai.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-72%) 5,55€

Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
  2. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  3. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /