Abo
  • Services:

WLAN-Multifunktionsdrucker für Fotoenthusiasten

Canon Pixma MP990 druckt mit fünf Tinten

Canon hat zwei neue Multifunktionsdrucker, die auch für den Fotodruck geeignet sind, ins Programm genommen. Der Pixma MP640 druckt mit vier Tinten, der Pixma MP990 mit einer zusätzlichen Grautinte. Darüber hinaus können die Geräte scannen und kopieren. Beide Modelle sind mit LAN und WLAN ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,

Beim Canon Pixma MP990 wurde zudem eine Durchlichteinheit für Dias und Farbnegativfilme eingebaut. Damit können bis zu sechs Fotos eines Filmstreifens oder bis zu vier gerahmte Dias eingelesen werden.

Stellenmarkt
  1. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  2. TYPODROM WERBEAGENTUR GmbH, Frankfurt

Beide Drucker können mit hochgerechnet bis zu 9.600 dpi Auflösung drucken. Im Textdruck wird eine pigmentierte Tinte eingesetzt, für den Fotodruck Farbstofftinten. Die Tinten sind in separaten Tanks untergebracht.

Die Druckgeschwindigkeit des MP640 soll bei 9,2 (Schwarz-Weiß) oder 8,1 (Farbe) Seiten pro Minute liegen. Der MP990 sind ist mit 11,9 (Schwarz-Weiß) oder 9,1 (Farbe) Seiten pro Minute etwas schneller. Mit Hilfe der Duplexeinheit können sowohl Vorder- als auch Rückseite des Papiers bedruckt werden.

Im MP640 steckt ein CIS-Scanner, während im MP990 ein CCD-Scanner verbaut ist, der sonst größtenteils nur bei separaten Scannern Verwendung findet. Beide erreichen eine Auflösung von 4.800 dpi.

Beim MP990 ist das Display 9,5 cm groß, beim MP640 ist es mit 7,5 cm etwas kleiner. Über den zweiten USB-Port können Bilder von eingesteckten Speichermedien gedruckt werden. Außerdem sind ein Kartenleser sowie eine Infrarotschnittstelle vorhanden. Den Bluetooth-Adapter gibt es nur gegen Aufpreis. WLAN (802.11b/g) sowie Fast-Ethernet sind hingegen integriert.

Der Pixma MP990 kommt laut Canon erst im November 2009 für 320 Euro in den Handel, der Pixma MP640 hingegen schon im September 2009 für rund 200 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Extra-Rabatt...
  2. 7,99€
  3. 3,89€

rbugar 27. Aug 2009

Scheiss Tinte! Schade, dass gerade auf diesen Punkt bei Vergleichstests in Zeitschriften...

Hirsch2k 21. Aug 2009

Soso, und da du Ahnung hast, kannst du mich sicher verbessern anstatt hier einfach mal...

Jackster 20. Aug 2009

Is schon ein bisschen Auffällig! Gibt's eigentlich ne Lobby für Druckerhersteller? ;-)


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /