Abo
  • IT-Karriere:

Napoleon: Total War zieht 2010 auf PC in den Krieg

Drei Kampagnen drehen sich um den französischen Herrscher und Kriegsherrn

Das Strategiespiel Empire: Total War ist noch nicht lange auf dem Markt, schon kündigt das Entwicklerteam Creative Assembly sein nächstes Werk an. In den drei Kampagnen steht Napoleon mit seinen Feldzügen im Mittelpunkt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die erste Kampagne spielt in Italien, zum Schluss geht es in die legendäre Schlacht bei Waterloo: Auf der Gamescom hat Creative Assembly das Strategiespiel Napoleon: Total War vorgestellt. Das soll rund zwei Jahrzehnte an Feldzügen mit dem französischen Herrscher enthalten - gemeint ist der Napoleon mit dem Nachnamen Bonaparte, der von 1769 bis 1821 gelebt hat. Spieler sind an Land und auf See in drei großen Kampagnen unterwegs, die auch in Ägypten spielen sowie Napoleons Kampf um die Vorherrschaft in Europa aufgreifen.

 

Stellenmarkt
  1. ruhlamat GmbH, Marksuhl
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Spieler treten wahlweise mit oder gegen den Herrscher an, die Schlachten laufen nach dem bewährten Vorbild der Reihe mit rundenbasierter und Echtzeitstrategie ab - allerdings soll es dabei unerbittlicher zugehen als je zuvor. Geplant ist erneut eine Mischung aus zielbasierten Missionen und einem "Freies Spielen"-Modus.

Ein Multiplayermodus ist fest vorgesehen, außerdem soll das Programm Erfolge im Onlinedienst Steam anzeigen. Einen Editor für Uniformen und Sprachkommunikation planen die Entwickler ebenfalls. Napoleon: Total War erscheint nur für PC und zwar nach aktuellem Stand 2010; Publisher ist Sega.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Andre E. 28. Feb 2010

Es ist etwas naiv so von einem Kriegsherren zu sprechen. Töten und Erobern, das tut kein...

Enttäuschter... 27. Nov 2009

Leider macht CA genau da weiter wo sie mit Empire aufgehört haben. Diverse Einheiten nur...

Erwachsener 27. Aug 2009

Die Einstellungen von Hubbe und 11111110 finde ich richtig. Ich lehne es ebenso ab für...

Lolmaster 20. Aug 2009

Auf der Übersichtsseite ist ein kleines Bild von Napolen... da sieht er aus wie Wölfi von...


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

    •  /