A3-Drucker besprüht Normalpapier für den Fotodruck

Canon Pixma iX7000 arbeitet mit fünf Pigmenttinten

Fotopapier ist teuer, erst recht, wenn es um Formate jenseits von A4 geht. Mit einer Speziallackierung soll jedoch gewöhnliches Papier so präpariert werden können, dass damit ein wasserabweisender Druck mit scharfen Linien möglich sein soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Pixma iX7000 können so A3-Papiere beschichtet werden. Der Drucker nutzt dazu einen Tintentank mit einer klaren Flüssigkeit, um unmittelbar vor dem Farbauftrag das Papier zu besprühen. Canon hatte diese Methode auch schon im Multifunktionsdrucker MX7600 eingesetzt, der allerdings ein A4-Gerät ist.

Stellenmarkt
  1. Linux und Security Administrator (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, verschiedene Standorte (Home-Office)
  2. Fachinformatiker Systemintegration/IT-Systema- dministrator (m/w/d)
    Verbandsgemeinde Jockgrim, Jockgrim
Detailsuche

Die fünf pigmentierten Farbtinten in Einzeltanks sorgen danach für das eigentliche Bild. Die Auflösung liegt bei hochgerechnet 4.800 dpi. Die Farbtropfen haben dabei ein Volumen von minimal zwei Picolitern.

Der Pixma iX7000 kann Formate bei DIN A3+ verarbeiten und ist mit drei Papierzuführungen ausgerüstet. Die A3-Kassette fasst maximal 250 Seiten. Eine manuell Papierzufuhr kann mit weiteren zehn Seiten bestückt werden. Außerdem ist ein Papiereinzug für A3-Fotopapier vorhanden, der noch einmal 20 Blatt beinhalten kann. Der Drucker beherrscht den automatischen doppelseitigen Druck.

Der Pixma iX7000 wird über USB oder Fast-Ethernet angesteuert und soll ab September 2009 für rund 400 Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Luftsicherheit
Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
Artikel
  1. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  2. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

  3. Kryptowährung: Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt
    Kryptowährung
    Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt

    3.000 Ether kaufte ein Paar 2014. Doch den Schlüssel zum Wallet will es nie erhalten haben. Jetzt sammeln die beiden Geld, um Ethereum zu verklagen.

iBug 20. Aug 2009

Es geht nicht um eine Glanzschicht, sondern um die Saugeigenschaften des Papiers...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /