Splash Damage zeigt Ego-Shooter Brink auf der Gamescom

Shooter der Enemy-Territory-Macher soll im Frühjahr 2010 erscheinen

Splash Damage demonstriert auf der Gamescom Szenen des kommenden Ego-Shooters Brink. Dank einer kontextsensitiven Steuerung soll sich der Spieler einfach zurechtfinden. Aber auch Profis werden daran Gefallen finden.

Artikel veröffentlicht am ,

Brink ist ein etwas anderer Shooter. Das fängt schon bei der Charaktererschaffung an, die an ein Onlinerollenspiel erinnert. Entsprechend vielfältig ist die Auswahl aus Haaren, Verzierungen oder Körperbau. Letzterer bestimmt zudem die Widerstandskraft und Beweglichkeit des Spielers. Die Story hingegen offenbart zunächst wenig Besonderes: Eine Stadt, die "Ark" genannt wird, steht kurz vor einem Bürgerkrieg. Es gilt also, entweder auf der Seite der Rebellen oder der Sicherheitskräfte zu spielen.

 

Inhalt:
  1. Splash Damage zeigt Ego-Shooter Brink auf der Gamescom
  2. Splash Damage zeigt Ego-Shooter Brink auf der Gamescom

Die Spielbarkeit von Brink will der Entwickler drastisch vereinfachen, ohne geübte Spieler zu verprellen. Mit einer Smart-Taste kann während des Spiels kontextbezogen reagiert werden. Schaut der Spieler nach unten und drückt die Taste, schlittert er mit seinem Charakter unter einem Hindernis hindurch. Schaut er nach oben, wird das Hindernis überwunden. Das klingt beängstigend einfach. Bei der Demonstration zeigte Splash Damage aber Manöver in einer atemberaubenden Geschwindigkeit, die mit herkömmlicher Steuerung wohl nur mit sehr viel Übung zu meistern gewesen wären.

Ebenfalls kontextbezogen sind die Aktionen. Durch die Waffenauswahl zu scrollen, bis endlich das Dynamit auftaucht, wird wohl größtenteils entfallen. Gehört das Sprengen zu einer der Aufgaben im Spiel, legt es diesen automatisch auf die richtige Taste.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Splash Damage zeigt Ego-Shooter Brink auf der Gamescom 
  1. 1
  2. 2
  3.  


S33 20. Aug 2009

Boah. ich hätte auf den Flame von *dude garnicht reagiert. Die Golem-Redakteure müssen ja...

Anonym6152 20. Aug 2009

Im Titel steht Brink auf Gamescom, Video sagt Brink Interview auf E3. Also nichts neues?

Dietbert 20. Aug 2009

man könnte auch 1-Button Action dazu sagen ;-) hoffentlich machen die es besser als...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Die große Umfrage
Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
Artikel
  1. Roadmap: CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an
    Roadmap
    CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an

    Project Polaris wird eine Witcher-Saga, Orion das nächste Cyberpunk 2077 und Hadar etwas ganz Neues: CD Projekt hat seine Pläne vorgestellt.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. USB-C: Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei
    USB-C
    Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei

    In der EU gibt es künftig eine Standard-Ladebuchse für Smartphones und weitere Elektrogeräte. Die IT-Wirtschaft sieht die Einigung kritisch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /