Abo
  • Services:

Call of Duty - Modern Warfare 2: Drei Minuten Ballern

Spektakuläre, aber kurze Schießereien in neuem Spielmodus

Nach drei Minuten war alles vorbei - länger dauert es nicht, den Spielmodus "Special Ops" zu präsentieren. Die Minimissionen sind den Entwicklern Infinity Ward beim nächsten Call of Duty so wichtig, dass keine weiteren Neuigkeiten rund um das Spiel gezeigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Hauptmenü von Call of Duty: Modern Warfare 2 wird es drei Spieleinträge geben: Single Player, Multi Player - und die neuen Special Ops. Das sind besonders harte und kurze Missionen, in denen Spieler alleine oder mit einem Freund im Koop-Modus antreten können - auf Konsole geht das wahlweise per Internet oder im Splitscreen. Der im Rahmen der Gamescom präsentierte Einsatz begann in einem dunklen Gang, Aufgabe des Spielers ist schlicht die Flucht, also das Erreichen eines auf der Minimap anzeigten Bereichs. In aller Ruhe kann man als schwer bewaffneter Soldat sein Dynamit an der Wand befestigen und die Sprengung auslösen - dann bricht allerdings die Hölle los.

 

Stellenmarkt
  1. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  2. Paulinenpflege Winnenden, Winnenden

In einer Art Slowmotion-Modus lässt sich in den ersten Sekunden die erste Handvoll Gegner ausschalten. Dann schaltet das Spiel auf Normalzeit, und unter schwerem Beschuss kämpft sich der Spieler durch einen Gefängnisduschraum. Von überall her pfeifen Kugeln an, Fliesen krachen, es knallt und explodiert an allen Ecken. Schwer bewaffnete Gegner hinter SWAT-Schilden stürmen heran, dann kann der Spieler einem den Schutz abnehmen und sich bis ins Ziel kämpfen - das er nach 2:51 Minuten mehr tot als lebendig erreicht.

Durch erfolgreich absolvierte Special-Ops-Einsätze bekommt der Spieler Sterne, mit denen er weitere der 30 Missionen freischalten kann, die in sechs Gruppen unterteilt sind. Mit der Kampagne oder dem Multiplayermodus haben die Maps nichts zu tun, sie sollen eigenständig und sehr abwechslungsreich sein. Die Idee für die Special-Op kam übrigens durch eine Mission namens "Mile High Club" im ersten Modern Warfare.

Nach aktuellem Stand erscheint Call of Duty: Modern Warfare 2 am 10. November 2009 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3. Nicht kommentieren wollten Unternehmensvertreter aktuelle Diskussionen um den Preis der PC-Fassung, die auf Initiative von Activision-Blizzard deutlich teurer als vergleichbare Programme werden wird - Onlinehändler verlangen vorab rund 55 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis!)
  2. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

redhairstyle 23. Mär 2010

wii ist marktführer ? frag mich wo du die info her hast :/ hat dir bestimmt ein kind aus...

-Gambit- 04. Nov 2009

^^^^^^^^^^ die Xbox kann ich geckrackt offiziell im netz kaufen mit garantie und allem...

Venki 20. Aug 2009

Genau das dachte ich auch. Nach der Überschrift und einem integrierten Video komme ich...

Gamer123456 20. Aug 2009

Das Wort, das dir fehlt ist "realistisch"? Versuch mal bitte mit einem Gewehr aus der...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /