Abo
  • Services:

EU steckt 18 Millionen Euro in verbesserten 4G-Mobilfunk

Projekte für LTE Advanced starten am 1. Januar 2010

Für eine verbesserte LTE-Version gibt die EU-Kommission 18 Millionen Euro Forschungsförderung. In mehreren Ländern der Gemeinschaft wird der Mobilfunkstandard der 4. Generation derzeit getestet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die EU steckt weitere 18 Millionen Euro in Forschungsarbeiten für die vierte Generation von Mobilfunk. Bereits zwischen 2004 und 2007 förderte die EU-Kommission Forschungsarbeiten zur LTE-Optimierung und Standardisierung durch Unternehmen und Hochschulen mit 25 Millionen Euro. Long Term Evolution (LTE) ermöglicht mobile Internetzugänge mit Datenraten von bis zu 100 MBit/s.

Verbesserte Version LTE Advanced

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Habermaass GmbH, Bad Rodach bei Coburg

Ab dem 1. Januar 2010 sollen die 18 Millionen Euro für eine verbesserte LTE-Version, "LTE Advanced", fließen. Im September werde die EU mit einem Projektkonsortium Verhandlungen über die Einzelheiten aufnehmen, hieß es. Starttermin für die neuen Projekte dürfte Januar 2010 sein.

"Millionen neuer Nutzer werden unabhängig von ihrem Standort mit ihren mobilen Geräten von dem Ultra-Hochgeschwindigkeits-Internetzugang profitieren", sagte Viviane Reding, für Telekommunikation und Medien zuständige EU-Kommissarin. Dies schaffe mehr Wachstumspotenzial für die digitale Wirtschaft.

Markteinführung zuerst in Skandinavien

LTE wird derzeit in Europa von Mobilfunkbetreibern in Finnland, Deutschland, Norwegen, Spanien, Schweden und in Großbritannien getestet. Mit der kommerziellen Vermarktung wird laut EU im ersten Halbjahr 2010 zuerst in Schweden und Norwegen gerechnet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  2. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)
  3. 66,99€ (Vergleichspreis 83,98€) - Aktuell günstigste 500-GB-SSD!
  4. (u. a. WD Elements Portable 2 TB für 61,99€ statt 69,53€ im Vergleich und SanDisk Ultra...

aaaaaaaaaaaaaaaa 26. Aug 2009

ich habe lange zeit auch kein DSL gehabt, von daher weiß ich immer noch gut, wie es sich...

Anonymer Nutzer 20. Aug 2009

"Wahnsinnige Geschwindigkeit" natürlich! :)

Lieschen 20. Aug 2009

... und beim dritten Glas Wein biete Ihr dann an, Sie könne ja 'mal versuchen über DSL in...

Blair 19. Aug 2009

was sollen "die firmen" mit 18 millionen? es geht hier um forschung. übrigens, rate mal...

234jlkaöjsfaaaaa 19. Aug 2009

ja, und alles was ich bisher über LTE gelesen habe kommt zum schluss, dass es eine...


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /