• IT-Karriere:
  • Services:

EU steckt 18 Millionen Euro in verbesserten 4G-Mobilfunk

Projekte für LTE Advanced starten am 1. Januar 2010

Für eine verbesserte LTE-Version gibt die EU-Kommission 18 Millionen Euro Forschungsförderung. In mehreren Ländern der Gemeinschaft wird der Mobilfunkstandard der 4. Generation derzeit getestet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die EU steckt weitere 18 Millionen Euro in Forschungsarbeiten für die vierte Generation von Mobilfunk. Bereits zwischen 2004 und 2007 förderte die EU-Kommission Forschungsarbeiten zur LTE-Optimierung und Standardisierung durch Unternehmen und Hochschulen mit 25 Millionen Euro. Long Term Evolution (LTE) ermöglicht mobile Internetzugänge mit Datenraten von bis zu 100 MBit/s.

Verbesserte Version LTE Advanced

Stellenmarkt
  1. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Nordrhein-Westfalen, Hessen (Home-Office)
  2. Flottweg SE, Vilsbiburg bei Landshut

Ab dem 1. Januar 2010 sollen die 18 Millionen Euro für eine verbesserte LTE-Version, "LTE Advanced", fließen. Im September werde die EU mit einem Projektkonsortium Verhandlungen über die Einzelheiten aufnehmen, hieß es. Starttermin für die neuen Projekte dürfte Januar 2010 sein.

"Millionen neuer Nutzer werden unabhängig von ihrem Standort mit ihren mobilen Geräten von dem Ultra-Hochgeschwindigkeits-Internetzugang profitieren", sagte Viviane Reding, für Telekommunikation und Medien zuständige EU-Kommissarin. Dies schaffe mehr Wachstumspotenzial für die digitale Wirtschaft.

Markteinführung zuerst in Skandinavien

LTE wird derzeit in Europa von Mobilfunkbetreibern in Finnland, Deutschland, Norwegen, Spanien, Schweden und in Großbritannien getestet. Mit der kommerziellen Vermarktung wird laut EU im ersten Halbjahr 2010 zuerst in Schweden und Norwegen gerechnet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

aaaaaaaaaaaaaaaa 26. Aug 2009

ich habe lange zeit auch kein DSL gehabt, von daher weiß ich immer noch gut, wie es sich...

Anonymer Nutzer 20. Aug 2009

"Wahnsinnige Geschwindigkeit" natürlich! :)

Lieschen 20. Aug 2009

... und beim dritten Glas Wein biete Ihr dann an, Sie könne ja 'mal versuchen über DSL in...

Blair 19. Aug 2009

was sollen "die firmen" mit 18 millionen? es geht hier um forschung. übrigens, rate mal...

234jlkaöjsfaaaaa 19. Aug 2009

ja, und alles was ich bisher über LTE gelesen habe kommt zum schluss, dass es eine...


Folgen Sie uns
       


Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert

Die neue S-Klasse von Mercedes-Benz soll erstmals dem Fahrer die Verantwortung im Stau abnehmen.

Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert Video aufrufen
Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

    •  /