Abo
  • Services:

Messe-Zeitreise mit Singularity

Raven Software stellt in Köln neuen Trailer zum Zeitreise-Shooter vor

Mit einem Knopfdruck reist der Held in die 50er Jahre und wieder zurück in die Gegenwart - in Singularity. Raven Software zeigt auf der Kölner Spielemesse, welche originellen Ideen in dem Ego-Shooter stecken und veröffentlicht einen neuen Trailer.

Artikel veröffentlicht am ,

Über leere Getränke- oder Lebensmitteldosen ist wohl jeder schon mal gestolpert - der Air-Force-Pilot Nate Renkoder, Hauptfigur in Singularity, kann mit dem Altmetall etwas anfangen: Er richtet seinen Zeitreiseapparat darauf, und wenige Augenblicke später verwandelt sich wertloser Schrott in nützliche Gegenstände - und auf Wunsch wieder zurück. Auf der Gamescom in Köln führen Entwickler von Raven Software den Effekt anhand mehrerer Gegenstände vor, von besagter Dose bis hin zu Kanaldeckeln, die als Wurfgeschosse nutzbar sind.

 

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Burgmaier Technologies GmbH + Co KG, Allmendingen

In dem Ego-Shooter kämpft der Spieler auf einer mysteriösen Insel, auf der in den 50er Jahren die Russen allerlei Experimente ausgeführt haben. Im Mittelpunkt stand dabei das "Element 99", das irgendwann mitsamt den Laboratorien und anderen Einrichtungen in die Luft geflogen ist. Alles, was damals mit Element 99 in Kontakt gekommen ist, kann jetzt durch die Zeit reisen - so können die Designer sicherstellen, dass nur spielerisch sinnvolle Dinge zurück in die Vergangenheit können.

Aus geheimnisvollen Gründen - die im Mittelpunkt der Handlung stehen - kann auch der Spieler zwischen den 50er Jahren und der Gegenwart wechseln. In der Vergangenheit kämpft er in einer riesigen Basis mit riesigen Apparaten, die allesamt an alte James-Bond-Filme erinnern. In der Gegenwart stapft er durch düstere Ruinen und findet Unterstützung durch Figuren wie Dimitri, einen zauseligen Waffennarren, der ähnlich wie Q auch mal neue Kampfgeräte bastelt.

Die Zeitmaschine hilft auch in Kämpfen: Wer beispielsweise in der Vergangenheit unterwegs ist, kann ein Stahlgerüst mit einem Gegner rasch altern lassen, worauf es zusammenbricht und die Feinde unter sich begräbt. Auch Gegner kann der Spieler schnell altern lassen - sie zerfallen dann schlicht zu Staub. Alternativ kann man Opponenten zurückaltern lassen, dann drehen sie durch und kämpfen auf Seiten des Spielers.

Die auf der Gamescom gezeigte Version offenbarte neben der originellen Grundidee auch zeitgemäße Grafik: Wenn Renko in der Gegenwart ist, soll die Grafik bunt und lebendig wirken. Sobald er in andere Jahre reist, wirkt sie wie in Fallout 3 grau und absichtlich trist. Singularity soll für Windows-PC, Playstation 3 und Xbox 360 im 1. Quartal 2010 auf den Markt kommen - falls da nicht jemand an der Zeitschraube dreht ...



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,99€
  2. 11,19€ inkl. USK18-Versand
  3. 0,00€
  4. 0,00€

najafast 20. Aug 2009

Da frag ich mich immer ein wenig was dem Designer da so durch den Kopf ging. Da wird erst...

Schnuckelbärchen 19. Aug 2009

Das haut mich jetzt aber vom Hocker

Blair 19. Aug 2009

es ist kindisch titel mit "coolen" buchstaben aufzuhübschen. es gibt tatsächlich eine...

sepia 19. Aug 2009

Die Sache mit der Farbe wird als stilistisches Mittel benutzt um z.B. Rückblenden älter...

Lostie 19. Aug 2009

nur das Lost in den 70er spielt -_-


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Indiegames-Rundschau: Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner
Indiegames-Rundschau
Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner

Düstere Abenteuer für Fans von Dark Souls in Immortal Unchained, farbenfrohe Geschicklichkeitstests in Guacamelee 2 und morbides Management in Graveyard Keeper - und endlich auf Toilette gehen: Golem.de stellt die besten neuen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Kalte Krieger und bärtige Berliner
  2. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  3. Indiegames-Rundschau Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

    •  /