Abo
  • Services:

EU prüft Berichte zu explodierenden iPhones

US-Konzern soll Kommissarin für Verbraucherschutz informieren

EU-Verbraucherschutzkommissarin Meglena Kunevas verlangt von Apple Aufklärung über sich häufende Berichte zu explodierenden iPhones und iPods.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Europäische Kommission wird nach mehreren Berichten über explodierende Akkus in Apples iPhones und iPods aktiv. Das berichtet die britische Tageszeitung The Telegraph unter Berufung auf einen Sprecher Meglena Kunevas, der EU-Kommissarin für Verbraucherschutz. "Wir haben Apple gebeten, verfügbare Informationen zu den Presseberichten über Probleme im Zusammenhang mit iPhones und iPods mit uns zu teilen", sagte ein EU-Beamter der Zeitung.

Stellenmarkt
  1. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  2. MDK - Medizinischer Dienst der Krankenversicherung Nord, Hamburg

Zuletzt hatte ein Vater aus Liverpool behauptet, dass der iPod touch seiner Tochter nach einem Sturz auf den Boden regelrecht explodiert sei. Der Telegraph berichtet von weiteren Fällen aus Frankreich, Holland und Schweden.

Helen Kearns, eine weitere Sprecherin Kunevas, sagte der New York Times, Apple kooperiere mit der Behörde: "Im Augenblick sagt das Unternehmen, es betrachten das als isolierte Vorfälle und habe keine Belege für ein allgemeines Problem", sagte Kearns. Ihre Behörde nehme alle Vorwürfe zu mangelnder Verbraucherproduktsicherheit ernst. "Aber wir wollen nicht unnötig Panik verbreiten."

"Wir kennen die Berichte und wir warten auf die Zusendung der iPhones durch die Kunden. Bis wir die vollständigen Angaben haben, gibt es nichts Weiteres zu sagen", erklärte ein Unternehmenssprecher.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. (-82%) 8,99€
  3. bei ubisoft.com
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Youssarian 20. Aug 2009

Präzisiere "abgeraucht".

humppa 19. Aug 2009

Dann lass mal von 54 Millionen auf dem Markt, 50 in Flammen aufgehen. D.h. die...

Blork 19. Aug 2009

Für 79 Euro? Und dann alle Daten weg :-)

asdaklaf 19. Aug 2009

Warum sollte ein Terrorist sich die Mühe machen und Flüssigsprengstoff in ein Flugzeug...

Replay 19. Aug 2009

Der Bordrechner des Prius weiß genau, wie leistungsfähig jedes Modul ist. Außerdem sind...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
    Game Workers Unite
    Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

    Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
    Von Daniel Ziegener

    1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
    2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
    3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

    Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
    Gemini PDA im Test
    2004 ist nicht 2018

    Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
    Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

    1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
    2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
    3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

      •  /